Skip to content

Mobil mit Stadtmobil

Ich bin ja nun - von jeher - ein eingefleischter Autofahrer. Ich fahre sehr gerne, ich schätze die damit verbundene Bequemlichkeit und Unabhängigkeit, und ich kann mich auch an (neuen) Autos und den damit verbundenen technischen Möglichkeiten erfreuen.

Die Bahn als Verkehrsmittel habe ich erst vor rund 20 Jahren als Pendler entdeckt (und sehe da oft mehr Schatten als Licht); U- und Stadtbahnen nutze ich besonders im Innenstadtbereich natürlich (außerhalb einer Pandemie …) routinemäßig, mit Bussen fremdele ich eher und das Taxi als Verkehrsmittel ist mir auch erst in den letzten Jahrzehnten vertraut geworden (nicht zuletzt durch entsprechende Blogs). Carsharing in der Form von car2go habe ich 2016 kennengelernt (bequem, aber eher keine Zukunft außerhalb eines überschaubaren Bereichs - die Fahrzeuge stehen für Pendler meistens dort, wo alle hinwollen, aber nicht mehr dort, wo man losfahren würde), und diese neumodischen Elektrokleinfahrzeuge (vulgo Roller) halte ich für eine Pest, die weder die Verkehrswende voranbringt noch irgendetwas mit Nachhaltigkeit zu tun hat. Dementsprechend nutze ich ShareNow (so heißt car2go jetzt) kaum je, und FreeNow (vormals myTaxi) selten, aber immerhin seit Jahren praktisch ausschließlich anstelle irgendwelcher Taxirufzentralen. Mit Leihrädern kann ich auch nicht viel anfangen.

"Mobil mit Stadtmobil" vollständig lesen

Übernahme der "Einrichtungsregeln"

Vor anderthalb Jahren berichtete ich das letzte Mal hier im Blog darüber, dass ich wieder die Betreuung einer ins Usenet geposteten FAQ übernommen habe; im September war das noch einmal der Fall, wurde aber nur im Changelog meiner Webseiten dokumentiert. Seit mehr als einem Jahrzehnt ist das ein kontinuierlich wiederkehrendes Thema: immer wieder schlage ich Änderungen oder Ergänzungen für eine FAQ oder einen anderen im Usenet geposteten Text vor, und (fast) jedes Mal führt das zu der Feststellung, dass der Betreuer der FAQ entweder verschwunden (nicht mehr erreichbar) ist oder mitteilt, er sei seit Jahren nicht mehr im Usenet präsent und habe ggf. gar keinen Netzzugang mehr, so dass ich dann stattdessen die Betreuung des Textes übernehme. Dazu kommt noch die eine oder andere Bitte des bisherigen Betreuers, zu übernehmen, oder ein Todesfall … Jedenfalls zeigt eine kurze Strichliste, dass ich mindestens zwanzig regelmäßig gepostete Texte betreue (naja, manche werden gar nicht mehr gepostet), von denen aber nur zwei aus meiner Feder stammen. Alle anderen habe ich übernommen (und in einigen Fällen über die Jahre so sehr verändert, dass sie sich mittlerweile fast wie meine eigenen Texte anfühlen).

"Übernahme der "Einrichtungsregeln"" vollständig lesen

Wellenreiten 11/2021

Wer als “Websurfer” metaphorisch auf den Wellen des Netzes reitet, findet dabei zwar keine paradiesischen Inseln, manchmal aber immerhin ganz interessante Lektüre.

Aus dem November 2021 kann ich nur die folgende halbe Handvoll Fundstücke empfehlen und der werten Leserschaft ans Herz legen:

(Ja, ich hoffe, dass sich das im neuen Jahr wieder ändern wird.)

Titelbild © lucadp - stock.adobe.com

Aufholjagd in diesem Blog

Ich hatte es schon mehrfach angerissen: die Zeit der Pandemie, insbesondere die Zeit der Lockdowns, war für mich keine produktive Zeit. Zwar haben mich keine Sorgen geplagt - ein sicherer Job, ein gut eingerichtetes (und in den ersten Monaten der Pandemie aufgerüstetes und aufgeräumtes) Home-Office, keine (zu Hause zu beschulenden) Kinder, alle gesund … Und doch. Nicht nur, dass mir die Arbeit nicht leicht von der Hand ging, auch im privaten Bereich und in den vielfältigen Hobbys und Nebenbeschäftigungen war weitgehend die Luft raus, fehlte es an Elan, fehlte es auch an Kreativität. Man sah das vielleicht an den Rückblicken zum Medienkonsum (Filme und Serien wie Bücher), der quantitativ stark zugenommen, qualitativ aber eher abgenommen hat. Man sah es vielleicht daran, dass ich nicht wie sonst mal hier, mal dort irgendein Projekt umgesetzt habe; man sah es vielleicht an der (andauernden) Pause meiner Serendipity-Aktivitäten. Und natürlich sah man es daran, dass der letzte Beitrag in diesem Blog lange Zeit vom Juni 2020 datierte (und bereits diese Beiträge waren vorproduziert) und bis in den April diesen Jahres (also 10 Monate lang!) hier Stille herrschte.

"Aufholjagd in diesem Blog" vollständig lesen

Wellenreiten 10/2021

Wer als “Websurfer” metaphorisch auf den Wellen des Netzes reitet, findet dabei zwar keine paradiesischen Inseln, manchmal aber immerhin ganz interessante Lektüre.

Aus dem Oktober 2021 kann ich u.a. folgende Fundstücke empfehlen und der werten Leserschaft ans Herz legen:

Tips, Tricks & Tech

SSL/TLS

git

DNS und IP

Titelbild © lucadp - stock.adobe.com

[Nachträglich veröffentlicht im Dezember 2021.]

Zeitumstellung

Am vergangenen Wochenende war Zeitumstellung, von der Sommerzeit zurück auf die Winterzeit (technisch gesprochen: unsere Orts- oder die “Normalzeit”). War das in früheren Jahren ein (mit der Anzahl der Uhren bzw. technischen Geräte mit Uhren im Haushalt) zunehmender Aufwand, passiert das im 21. Jahrhundert eigentlich weitgehend automatisch, wie ich vor vier Jahren schon beschrieb. Die Stereoanlage blinkt ungestellt vor sich hin, die Uhr der Kaffeemaschine (derzeit ohnehin außer Betrieb und durch ein einfacheres Ersatzgerät ersetzt) zeigt etwas beliebiges an (weil wir sie von Hand ein- und ausschalten und sie daher keine Uhr braucht), alle anderen Geräte haben keine Uhren mehr oder stellen sich automatisch um (mit Ausnahme - nur noch - einer Uhr im Bad, aber die bleibt eben auf Sommerzeit); allenfalls dauert das etwas, bspw. im Auto.

"Zeitumstellung" vollständig lesen

Wasteland 3 - Cult of the Holy Detonation

Zwar habe ich Wasteland 3 bereits erfolgreich durchgespielt, aber seit Anfang Oktober steht die zweite und letzte Erweiterung zur Verfügung: *

Letzten Monat hatte ich Battletech noch einmal gestartet, und jetzt im Juli habe ich nochmal einen Blick auf Wasteland 3 geworfen. Eigentlich wollte ich ja die letzten Missionen angehen, um das Spiel vielleicht abzuschließen, aber es hat sich mittlerweile einiges getan: Cult of the Holy Detonation. Genau wie bei dem Abstecher nach Steeltown gibt es neuen Content an einer neuen Location, mit einer ganzen Reihe von Missionen (ab Level 16) und neuen Spielmechanismen.

"Wasteland 3 - Cult of the Holy Detonation" vollständig lesen

Windows-11-Kompatibilität

Eigentlich hätte ja Windows 10 die letzte Windows-Version werden sollen, die dann “nur noch” regelmäßige Updates erhält. Stattdessen steht jetzt Windows 11 allmählich in den Startlöchern, wobei ich mir noch nicht so ganz sicher bin, was ich davon halten soll. Was aber auf jeden Fall feststeht: man wird die neue Windows-Version nicht auf jedem Rechner installieren können - vielmehr muss der Prozessor neu genug sein, und auch das Drumherum muss TPM und Secure Boot unterstützen.

Damit stellt sich die Frage: ist mein 2018 angeschaffter neuer Rechner neu genug?

"Windows-11-Kompatibilität" vollständig lesen

Fiber to the home

Vor einiger Zeit schon hat die Telekom umfänglich für den Glasfaserausbau in unserem Wohngebiet geworben, und mittlerweile ist die Mindestzahl an Vorbestellungen weit überschritten, so dass der Ausbau bis April 2022 abgeschlossen werden soll. Damit stellt sich zugleich die Frage: Wollen wir Glasfaser? Unser Vermieter hat auf jeden Fall den Hausanschluss bestellt und auch für seine Wohnung schon einen Anschluss gebucht; wer sich direkt beim Erstausbau anschließen lässt, spart wohl eine ganze Menge Geld, und vermutlich können wir uns wünschen, wo der Anschluss dann später liegen soll. Und natürlich klingen 1.000 MBit/s Downstream bei 200 MBit/s Upstream (oder 500/100) toll. Andererseits stellt sich natürlich die Frage, ob man das wirklich braucht - eigentlich vermutlich nicht. Aber wer weiß schon, ob man es nicht in ein paar Jahren bereut, jetzt nicht auf den Zug aufgesprungen zu sein?

"Fiber to the home" vollständig lesen
tweetbackcheck