Skip to content

Lesetagebuch 2016

2016 war ein anstrengendes oder doch jedenfalls gut ausgefülltes Jahr; man merkt es an meinem Lesetagebuch, das ich erneut geführt habe und das dieses Jahr ein “all time low” ausweist:

  • im Jahre 2016 gelesene Bücher: 27 (2015: 41)
    (darunter 6 E-Books)
  • im Jahre 2016 gelesene Seiten: 11.728 (2015: 16.579)
    (davon 10.423 deutsche und 1.305 englische)

Andererseits bin ich von der Seitenzahl gar nicht so weit hinter dem bisherigen Schlusslicht 2013 zurückgeblieben; gerade einmal rund 1.000 Seiten weniger wurden es dieses Jahr.

Inhaltlich war mein Lesepensum - nach einem letzten Band Mercedes Lackey - vor allem durch Science Fiction (5 Bücher von John Scalzi) im Januar und Fantasy zur Jahresmitte (die Sonea-Trilogie und “Magie” von Trudi Canavan) sowie im Urlaub (6 Bände der Geralt-Saga von Andrzej Sapkowski) geprägt. Hinzu kommen “Die Republik der Diebe” von Scott Lynch und - mit großer Leseempfehlung! - Uprooted von Naomi Novik.

Damit habe ich meinen Bestand ungelesener Bücher ein wenig abgebaut, wenn natürlich auch wieder neue hinzukamen. Wie im vergangenen Jahr blieben u.a. Ian Rankin (noch aus 2014) und Ken Follett ungelesen, und auch A Song of Ice and Fire von George R. R. Martin. Vielleicht lässt 2017 mir mehr Zeit für Muße und Lektüre …

Frühere Lesetagebücher:

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Markdown-Formatierung erlaubt
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
BBCode-Formatierung erlaubt
Gravatar, Favatar, Pavatar, Twitter, Identica, Identicon/Ycon Autoren-Bilder werden unterstützt.
Formular-Optionen
tweetbackcheck