Skip to content

Update meines HTC Desire

Ich hatte bereits im August von einem größeren Update meines Smartphones berichtet; mittlerweile gab es ein weiteres "over the air"-Update (Build 2.10.405.2), und sogar mir sind trotz meines ständigen Zeitmangels, der dazu führt, daß ich derzeit wenig an meinen Gadgets herumspiele, ein paar Änderungen aufgefallen. :-)

Zunächst einmal gibt es ein paar neue Apps, die serienmäßig mitgeliefert werden; gestolpert bin ich zunächst über die Taschenlampe, die tatsächlich eine Taschenlampe im Display anzeigt und beim Antippen des Einschaltknopfes dort drei Helligkeitsstufen zur Anzeige bringt - und das Blitzlich der eingebauten Kamera entsprechend in drei Stufen im Dauerbetrieb zum Leuchten verwendet. :-O Lustig, aber sicherlich im Falle eines Falles auch praktisch. Danach ist mir der WLAN-Hotspot aufgefallen; der soll es lt. Beschreibung ermöglichen, daß das Telefon als WLAN-Accesspoint werkelt und zugleich per UMTS eine Datenverbindung herstellt, so daß man auf diese Weise einen Laptop oder anderen Rechner drahtlos ins Netz bringen kann. Klingt auch nett - ausprobiert habe ich es aber noch nicht. Außerdem haben sich auch bei den Einstellungen einige Änderungen ergeben; dazu zählt der Menüpunkt "Geräte-Administratoren" unter dem Punkt "Sicherheit". Dort werden Sicherheitsrichtlinien, die bspw. per Exchange Active Sync (EAS) durch den entfernten Server aufgezwungen werden, dargestellt und können - um den Preis der Löschung des entsprechenden EAS-Kontos - entfernt werden. Außerdem kann die Display-Sperre nunmehr - ggf. im Rahmen der Vorgaben einer Sicherheitsrichtlinie - zwischen "Keine", "Sperrmuster", "PIN" und "Passwort" gewählt werden und - meiner Erinnerung nach auch neu - ein Zeitraum für die Telefonsperre festgelegt werden. Dass Anwendungen jetzt auch auf der SD-Karte installiert werden können, war mir hingegen nicht neu.

So weit, so gut - leider hat mich gestern auch das schon an etlichen Stellen berichtete Problem bei der Kalendersynchronisation via EAS eingeholt: "Fehler bei Client/Server Konvertierung" ist die Meldung, die dann auftaucht und nicht mehr verschwinden will. Längeres Googeln führte zu diversen Vorschlägen, damit umzugehen (gerne einem Factory Reset …), erbrachte aber wenig Habhaftes. Ich habe mich dann dazu entschlossen, den Exchange-Account zu löschen, in der Anwendungsverwaltung alle (Cache-)Daten zu löschen, deren Anwendungen irgendwie ein "Kalender" im Namen hatten, und den Exchange-Account sodann neu einzurichten. Nach der erneuten Synchronisation von Mails, Kontakten und Kalender ist das Problem jetzt zumindest weg. Ich hoffe, das bleibt auch so …

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Markdown-Formatierung erlaubt
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
BBCode-Formatierung erlaubt
Gravatar, Favatar, Pavatar, Twitter, Identica, Identicon/Ycon Autoren-Bilder werden unterstützt.
Formular-Optionen
tweetbackcheck