Skip to content

Format des Date:-Headers in E-Mails

Aufgrund einer bei mir eingegangenen Anfrage habe ich mich heute mal mit dem korrekten Format eines Date:-Headers in einer E-Mail befasst.

Ein Leser meiner Homepage schilderte mir das Problem, das automatisch generierte E-Mails aus seiner Webanwendung bei ihm im Posteingang von GMX (Webinterface) immer mit dem Datum "01.01.1970" angezeigt würden, in seinem Mailclient (Outlook) aber korrekt. Das Datum (die "Epoche") roch natürlich nach fehlendem oder nicht standardkonformen Date:-Header … Nach Überlassung eines Beispiels konnte ich sehen, daß die Anwendung den Header nach dem Muster Wed, 29 Sep 10 22:45:24 generiert. Meine erste Vermutung, daß das Jahr vierstellig angegeben werden müsse, erwies sich als falsch … aber die zweite, nämlich daßdie Angabe der Zeitzone fehlt, als goldrichtig.

Der letzte STD 10, RFC 822, sieht die Angabe einer Zeitzone nämlich ebenso wie seine Nachfolger, RFC 2822 und der momentan auf dem Standard Track befindliche RFC 5322 (der künftige Standard) als zwingend vor; eine Datumsangabe ohne diese ist somit nicht nur uneindeutig, sondern auch syntaktisch fehlerhaft. Test-E-Mails an GMX bestätigten dann auch, daß im Posteingang der Weboberfläche (nur) die Mails mit fehlender Zeitzone fälschlisch auf den 1.1.1970 datiert wurden. Interessanterweise wurde das Datum aber in der Einzelansicht der E-Mails - genau wie auch in meinem Mailclient - korrekt (in der - hier ja auch zutreffenden - lokalen Zeitzone) angezeigt.

Die Anwendung sollte dementsprechend nachgebessert werden, um undefinierte Ergebnisse zu vermeiden.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Markdown-Formatierung erlaubt
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
BBCode-Formatierung erlaubt
Gravatar, Identicon/Ycon Autoren-Bilder werden unterstützt.
Formular-Optionen
tweetbackcheck