Skip to content

Serien 2017/I

Die Zeit rast, und das Jahr 2017 ist schon wieder zur Hälfte vorüber. Zeit für einen Blick auf Zeitfresser - das waren in diesem Jahr weniger Bücher (oder Computerspiele) und mehr Serien, glaube ich.

Im ersten Halbjahr 2017 sind unter anderem über den Bildschirm geflimmert:

  • die 7. (und letzte) Staffel von The Mentalist
  • die letzten vier Staffeln (12-15) von Emergency Room
  • der Anfang der 5. Staffel von Elementary
    (die Amazon Video offenbar derzeit nicht weiter anbietet)
  • die 11. und die ersten neun Folgen der 12. Staffel von Criminal Minds
    (die Amazon Video offenbar derzeit nicht weiter anbietet)
  • die 12. Staffel von Navy CIS
  • die Staffeln 5 und 7 von Levis
    (die 6. Staffel ist derzeit bei Amazon Video offenbar nicht verfügbar)
  • die 3. Staffel von Ripper Street
  • die 1. Staffel von Shadowhunters

und

  • die Staffeln 1-3 von Bosch sowie
  • die 1. (und leider einzige) Staffel von Forever.

Beides sind - wie ich finde - großartige Serien. Bosch zeigt im Prinzip pro Staffel einen in 10 Folgen geteilten, zusammenhängenden Film, bei dem mir die Figuren ebenso gut gefallen haben wie die Story. Forever bot eine ungewöhnliche, aber großartige Idee, deren Umsetzung mich durchaus begeistert hat - leider aber offenbar sonst keine ausreichend große Zuschauerzahl, weil die Serie nicht mehr fortgesetzt wird.

Vermissen werde ich zukünftig The Mentalist, aber vor allem Emergency Room: eine Serie, deren erste Staffeln ich damals vor mehr als 20 Jahren in der deutschen Erstausstrahlung während des Beginns meiner Tätigkeit im Rettungsdienst gesehen habe und die mich und uns jetzt über bald zwei Jahre begleitet hat, immer wieder mit beeindruckenden Folgen und Szenen, nicht zuletzt, was die (medizinische) Entwicklung betrifft.

Weiter geht es derzeit mit Navy CIS (Staffel 13), einem weiteren meiner Favoriten.

Zwischendurch habe ich im Übrigen auch immer mal wieder nach neuen Ideen oder nach Serien Ausschau gehalten, die ich alleine schauen kann (ohne dem gemeinsamen Video-Vergnügen vorauszupreschen). Dabei kam ich zu

  • der 1. Staffel von Luther
    (und der Feststellung, dass ich damit gar nichts anfangen kann),
  • den ersten Folgen der 1. Staffel von River
    (was mir besser gefällt, mich aber nicht vom Hocker reißt) und
  • der 1. Staffel von The Closer
    (ganz nett, aber mehr auch nicht - zur Zerstreuung brauchbar).

(Zuletzt hatte ich über den Serienkonsum des Jahres 2016 berichtet.)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Markdown-Formatierung erlaubt
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
BBCode-Formatierung erlaubt
Gravatar, Favatar, Pavatar, Twitter, Identica, Identicon/Ycon Autoren-Bilder werden unterstützt.
Formular-Optionen
tweetbackcheck