Skip to content

Fünf auf einen Streich

So, mal zusammenfassend die letzten Filme beurteilt:

A beautiful mind ist sehenswert, insbesondere, weil man - selbst wenn man die Story im Prinzip kennt - eine echte Überraschung erlebt. Und weil der spätere Teil und das Ende richtiggehend ergreifend sind.

Künstliche Intelligenz ist nichts, was man sehen müßte: die Idee ist gut, die Umsetzung ziemlich hanebüchen und der Plot im weiteren Verlauf schlicht lachhaft.

Stolen Summer ist sehenswert - schon allein wegen des erfrischend unbefangenen Blickes des kindlichen Protagonisten. “Kindermund tut Wahrheit” kund, und hier tut er sich insbesondere dadurch hervor, dass er schwierige Wahrheiten (scheinbar) einfach faßbar macht.

Last Samurai ist ebenfalls sehenswert: der von den Indianerkriegen desillusionierte Soldat, der in der Lebensweise der Samurai und ihren Begriffen von Ehre und Pflicht das findet, was er zuvor in der “Zivilisation” nicht gefunden hat - zugleich der pointierte Zusammenprall von Alt und Neu, Ost und West, dem tapferen, ehrenvollen Krieger der Sagen und Geschichten und dem befehlsausführenden Soldaten der modernen gedrillten Massenarmee der allgemeinen Wehrpflicht.

Und schließlich Master and Commander - auch ein Film, den es sich anzuschauen lohnt. Jedenfalls dann, wenn man die Hornblower-Saga immer gerne gelesen hat. :-)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Waszszaf am :

Waszszaf

Die ersten beiden habe ich auch seit einer Weile.

Und ich kann mich nur anschließen. Insbesondere die Nobelpreisverleihung ist richtig tränenfördernd.

A.I. habe ich bisher nur zur Hälfte (höchstens) gesehen. Dann hatte ich keine Lust mehr. Eigentlich wollte ich das ja mal fertiggucken, aber, naja, es ist halt so wie meistens: keine rechte Lust.

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Markdown-Formatierung erlaubt
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
BBCode-Formatierung erlaubt
Gravatar, Identicon/Ycon Autoren-Bilder werden unterstützt.
Formular-Optionen
tweetbackcheck