Skip to content

Addons und Plugins für Browser (und anderswo)

Als Dirk Ende letzten Jahres über seine Firefox-Addons berichtete, dachte ich mir, dass das doch auch ein schönes Thema für einen Blogbeitrag sei - bis mir dann auffiel, dass ich praktisch keine Addons verwende.

Firefox

Früher war mehr Lametta, aber heute ist die Liste meiner Firefox-Addons sehr kurz:

  • uMatrix
    Vom selben Autor wie uBlock Origin, erfüllt im Wesentlichen vergleichbare Zwecke und blockiert Scripts, Cookis und anderes Zeugs.

  • Textarea Cache
    Vorher hatte ich stattdessen Lazarus, der Zweck ist derselbe: Eingaben in Formularfelder im Browser werden regelmäßig gesichert. Damit nicht wieder lichtvolle Kommentare nach mehreren halben Stunden Arbeit nur deshalb weg sind, weil man wieder einmal mit den dicken Fingern die falsche Tastenkombination erwischt hat.

Dann gibt es noch einige automatische installierte Addons (Citavi, irgendwas mit Webex), und Pocket ist direkt im Browser drin. Mehr habe ich nicht, und nichts von Dirks Liste scheint mir zu fehlen.

BTW: Firefox verwende ich seit Mitte 2004!

Chrome

In Chrome sieht das wenig anders aus:

  • uMatrix
    (wie beim Firefox)

  • Typio Form Recovery
    (das Äquivalent zu Textarea Cache)

  • Save to Pocket
    (weil nicht eingebaut)

Dazu kommt wieder automatisch installierter Kram (die gleichen wie bei Firefox, plus ein Plugin für den Adobe Acrobat).

Auch hier vermisse ich nicht unbedingt etwas.

Anderes

Ähnlich sparsam bin ich bei anderer Software, bspw. bei Sublime Text; vermutlich kenne ich die guten, hilfreichen Plugins einfach nicht. :-)

Eine Ausnahme machen natürlich Webapplikationen wie Serendipity (dessen Plugin-Liste ich vor sieben Jahren veröffentlicht habe) oder DokuWiki, bei denen ich durchaus einige Plugins installiert habe.

Wie sieht das bei der werten Leserschaft mit Plugins in Browsern und anderer Software aus? Verwendet ihr viele oder wenige? Ohne welche könntet ihr nicht leben arbeiten?

Titelbild © Chris Titze Imaging - stock.adobe.com

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Markdown-Formatierung erlaubt
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
BBCode-Formatierung erlaubt
Gravatar, Identicon/Ycon Autoren-Bilder werden unterstützt.
Formular-Optionen
tweetbackcheck