Skip to content

Battletech: Die Kampagne geht weiter

Die in meinem letzten Eintrag gestellte Frage, ob sich der spontane Erwerb des Highlander gelohnt hat, kann ich mittlerweile entschieden mit “ja” beantworten.

Ich weiß zwar jetzt auch, dass es klüger ist, keine kompletten Mechs, sondern lieber drei Schrottpakete - die dann auch wieder einen Mech ergeben - zu kaufen, weil man damit locker drei Viertel des Preises einspart, aber andererseits kann man nur kaufen, was angeboten wird, und einen Highlander habe ich seitdem nicht mehr gesehen.

Wo eine komplette Salve eines Highlander-Mechs landet, wächst oft kein Gras mehr.

Strenggenommen habe ich in den letzten Wochen - die Battletech-Beiträge erscheinen teilweise zeitverzögert - gar nicht viel gesehen, weil mir die Zeit zum Spielen fehlte; mittlerweile konnte ich aber einmal wieder am Wochenende ein paar Missionen spielen und auch das letzte Update von Battletech ausprobieren, das jedenfalls optisch und akustisch schon einmal Verbesserungen gebracht hat.

Raketensalven sind optisch jetzt sehr beeindruckend.

Nachdem nicht nur meine Reputation bei den meisten Fraktionen des Spiels recht gut ist, sondern auch mein Ruf beim Mercenary Review Board, begegnen mir in den Missionen jetzt häufiger schwere und überschwere (Assault) Mechs, so dass ich mittlerweile auch an einen Stalker und einen Awesome gelangt bin, die ich allerdings noch nicht im Einsatz getestet habe. Danach stieß ich auf dem Schwarzmarkt direkt auf einen Stapel Assault Mechs, konnte diesmal aber an mich halten - fast jedenfalls. Für nicht ganz vier Millionen war ein in drei Einzelteilen gekaufter Battlemaster jedenfalls ein Schnäppchen. Und auch ein schwerer Marauder - einer der mit dem letzten Update neu hinzugekommenen Mechs - hat sich bei mir durchaus bewährt. Begehrt sind gerade bei den mit Laserwaffen ausgerüsteten Mechs dann doppelte Kühlkörper oder gar heat banks, um für ausreichende Kühlung zu sorgen und dennoch die Nachrüstung von zusätzlicher Panzerung und Sprungtriebwerken zu ermöglichen.

Nun war es dann wohl an der Zeit, mit deutlicher Verspätung die nächste Story-Mission anzugehen, die die Kampagne weiterbringt. Und ich bin wohl, wie ich dann feststellen musste, meiner Zeit etwas voraus: der Weg nach Nautilus war jedenfalls ein entspannter Spaziergang, und auch das Gefecht wieder hinaus (nicht mit den eigenen Mechs, sondern mit fest vorgegebenen solchen) keine große Anstrengung. Dort tauchen dann eigentlich zum ersten Mal Assault Mechs auf, so ein Awesome, ein Battlemaster (beide habe ich ja schon auf Lager) und ein Zeus. Letzteren hätte ich gerne gehabt, aber bedauerlicherweise habe ich alle Assault Mechs so in Einzelteile zerlegt, dass nicht genügend übrig blieb, um auch nur einen dieser Mechs zusammenzusetzen. Schade.

Als besonderen Bonus gab es nach der Mission dann … einen Highlander. Ui! Tolle Sache. :-) Nun gut, zwei sind besser als einer; mal schauen, vielleicht behalte ich ihn.

Mein überschwerer Mech in Aktion.

Meine “Standardtruppe” besteht nunmehr aus Marauder, King Crab, Highlander und weiterhin dem bewährten Shadow Hawk. Erfreut habe ich festgestellt, dass ich nunmehr auch vorher als durchaus schwierig empfundenen Missionen - trotz der natürlich meiner Truppe angepassten und daher deutlich stärkeren Gegner - ganz gelassen gegenüberstehen kann, auch bei einem Schwierigkeitsgrad von bis zu 4 Punkten. So macht das ja wirklich deutlich mehr Spaß. :-)

Was mir zu meinem Glück noch fehlt, wäre ein Atlas; der sieht mir ebenfalls gut aus. Ansonsten bin ich aber praktisch optimal ausgestattet und sollte jetzt wohl einmal zügig die nächsten Story-Missionen angehen, ohne noch übermäßig herumzutrödeln.

Meistens bin jetzt recht schnell bei diesem Punkt angekommen.

Trackbacks

Netz - Rettung - Recht am : Battletech: Abschluss der Kampagne

Vorschau anzeigen
Ich bin mit meinen Blogbeiträgen - nicht nur zu Battletech - ein bißchen hintendran, fürchte ich. Zum Zeitpunkt, an dem ich diesen Beitrag begonnen habe (und an dem Datum, unter dem er erscheinen wird), liegen die hier geschilderten Ereignisse schon einen

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

onli am :

onli

Offizielle Beschwerde: Battletech besitze ich. Aber es startet auf meinem System nicht, weder nativ (bleibt nach den Logos hängen) noch mit Proton (zeigt gar nichts). Und wegen deinen Beiträgen habe ich jetzt richtig Lust auf das Spiel.

Nach ein paar Spiele- oder Systemupdates wird es schon starten…

Thomas Hochstein am :

Thomas Hochstein

Oh, das ist ärgerlich! :-/

Reddit sagt: "DO NOT install amdgpu-pro binary drivers. They don’t work and make the game not launch."

Vielleicht hilft das?

onli am :

onli

Leider nein, ich bin auf dem freien Treiber. Ich vermute ein Problem mit den Videos, eventuell auch mit Alsa. Ist wirklich wahrscheinlich, dass sich das irgendwann von alleine repariert.

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Markdown-Formatierung erlaubt
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
BBCode-Formatierung erlaubt
Gravatar, Identicon/Ycon Autoren-Bilder werden unterstützt.
Formular-Optionen
tweetbackcheck