Skip to content

Serendipity 2.3.2 released

Nach dem Release von Serendipity 2.3.0 im August hat eine erfreuliche Produktivität eingesetzt und angehalten, so dass bereits 10 Tage später das erste Bugfix-Release veröffentlicht werden konnte und nunmehr, nach nicht ganz zwei weiteren Monaten, bereits das nächste Bugfix-Release 2.3.2 folgt.

Wegen zweier potentiell sicherheitsrelevanter Bugs haben wir das Release vorgezogen, aber immerhin mehr als acht Fehler behoben; weitere Bugfixes stehen noch aus und werden - so hoffe ich doch - noch in diesem Jahr in einem weiteren Bugfix-Release gefixt. Daneben zeigen sich im Forum vergleichsweise rege Aktivitäten, und wir haben mit Stephan Brunker einen aktiven Mitstreiter gewonnen, der sich bereits Anfang des Jahres das nl2br-Plugin vorgenommen hatte und nunmehr seit einigen Wochen mit der gründlichen Überholung des Plugins serendipity_event_multilingual beschäftigt ist. Ich hoffe, dass wir die Pull-Requests zeitnah mergen können und dass der Elan weiter anhält. Vielleicht schaffen wir es ja auch, im Rest dieses oder Anfang des kommenden Jahres mit Serendipity 2.4 weiterzukommen.

Serendipity 2.3.2 werkelt jedenfalls jetzt auch hier im Blog ohne Anstände.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Klaus am :

Klaus

Freut mich, dass es bei s9y neuen Schwung gibt :-)

Vielen Dank dafür!

Ich nutzte das auch schon seit Jahren; auch wenn ich für meinen Podcast wegen der Podlove-Tools wieder mal ein Wordpress aufgesetzt habe. Die Podcastunterstützung von s9y ist bisher ja leider rudimentär.

Thomas Hochstein am :

Thomas Hochstein

Freut mich!

Wir hatten im Team bereits über eine verbesserte Podcast-Unterstützung gesprochen - ich muss allerdings gestehen, dass ich persönlich vom Podcasten überhaupt gar keine Ahnung habe.

Wo drückt denn der Schuh bei s9y am meisten, bzw. wo liegen die größten Vorteile von WordPress in diesem Bereich?

Klaus am :

Klaus

Oh jeh, ich bin auch nicht der Podcastfachmann. Die scheinen eh dünn gesäht. Die meisten Podcaster benutzen einfach irgendwas ohne großen Hintergrundwissen, scheint mir.

Es gibt für Wordpress verschiedene Tools von podlove.org.

Damit erstellt man die Podcastepisoden, es werden automatisch verschiedene Infos in den Feed übernommen, es gibt einen Webplayer mit vielen Finessen und den Abo-Button für die Seitenleiste.

Weil das ohne viel Fachwissen als Plugin werkelt, habe ich ein Wordpressblog für meinen Podcast klausgesprochen.de und s9y fürs Blog.

Ich fürchte, da bin ich nicht tief genug drin, um da eine echte Hilfe zu sein.

Benjamin Egenlauf am :

Benjamin Egenlauf

Auch von mir vielen Dank für die viele Arbeit, die Du und die Anderen aus dem Team, in die Weiterentwicklung von s9y steckt. Letztes Wochenende habe ich mal meine Blogdomain auf aktuellen Stand gebracht. Jetzt kann sie https, PHP 7.1 und die aktuelle Version von s9y läuft. Im Weiteren bastel ich noch ein bisschen an der Optik, bin aber schon total happy, dass alles fehlerfrei läuft. :-)

Thomas Hochstein am :

Thomas Hochstein

Freut mich! - Serendipity 2.0 hat wirklich eine Menge toller Verbesserungen in Optik und Handling gebracht, und die 2.1er- und 2.3er-Releases haben diesen Weg fortgesetzt. Seitdem macht es wieder richtig Spaß zu bloggen. :-)

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Markdown-Formatierung erlaubt
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
BBCode-Formatierung erlaubt
Gravatar, Identicon/Ycon Autoren-Bilder werden unterstützt.
Formular-Optionen
tweetbackcheck