Skip to content

Meine Plugins für Wordpress

Nachdem ich meine Erfahrungen mit Serendipity-Plugins schon geschildert habe, nun eine kurze Darstellung der Wordpress-Plugins, die ich nutze. Da der Markt dort - im Gegensatz zur Lage bei Serendipity - praktisch unüberschaubar ist und ich noch kein besonders erfahrener Wordpress-Nutzer bin, freue ich mich hier natürlich besonders über wertvolle Kommentare und Ergänzungen.

“Meine” Wordpress-Plugins

  • Jetpack von WordPress.com
    Ich glaube, zu Jetpack muss man nicht mehr viel sagen: eine Sammlung gebräuchlicher und weit verbreiteter Plugins.

  • Akismet
    Akismet schützt vor Spam (und dürfte gleichfalls weit verbreitet sein).

  • WP-Optimize
    Das Plug verspricht “Optimierungen” namentlich der Datenbank.

  • Wordfence Security
    Sicherheit soll dieses Plugin bieten; zudem implementiert es einen Caching-Mechanismus.

  • WordPress SEO
    Das Plugin bietet verschiedenste Möglichkeiten zur Search Engine Optimization, bspw. durch Zusammenfassungen für die description im HTML-Header des jeweiligen Blogbeitrags, unter Berücksichtigung dessen, was über Googles Algorithmen bekannt ist.

  • Google XML Sitemaps
    Dieses Plugin erstellt automatisch Sitemaps (also eine Liste aller verfügbaren Seiten und Beiträge), um das Blog für den Google-Bot besser durchsuchbar zu machen.

  • Google Analytics by Yoast
    Eine Schnittstelle zu Google Analytics, die auch die notwendigen Javascript-Schnippsel in die erzeugten Seiten einfügt.

  • NextScripts: Social Networks Auto-Poster
    Dieses Plugin ermöglicht die Ankündigung von Beiträgen bei Twitter, Facebook und Co.

  • Breadcrumb Trail
    “Brotkrumen-Navigation” für Wordpress

  • dejure.org-Rechtsvernetzung
    Die Dejure.org Rechtvernetzung ist ein externes Plugin, das automatisch Paragraphen und Gesetze sowie Fundstellen von Entscheidungen mit Links in das Angebot von dejure.org versieht. ALternativ kann man auch das Blog-Plugin von buzer.de verwenden, das nicht nur einige der gebräuchlicheren, sondern praktisch alle deutschen Gesetze erkennt, aber dafür keine Entscheidungen verlinken kann.

  • Contact Form 7
    Ein immens mächtiges Plugin zur Erzeugung von Kontaktformularen mit verschiedenen Feldern pp.

  • footnotes
    Nicht jeder wird so lange Beiträge schreiben, dass er dazu ein Plugin zur Verwaltung von Fußnoten benötigt, aber vielleicht ist dieses Plugin doch dem einen oder anderen “Science-Blogger” hilfreich.

  • VG Wort
    Auch dies sicherlich eher ein Nischenprodukt, aber sehr praktisch, ermöglicht es doch auf recht einfache Weise die Erfassung und Verwaltung von “Zählpixeln” der VG Wort im Rahmen des METIS (Meldesystem für Texte auf Internetseiten), und setzt diese Zählpixel vor allem automatisch in Beiträge oberhalb der erforderlichen Mindestlänge ein. Außerdem unterstützt es die Meldung der Beiträge an die VG Wort.

Über die Notwendigkeit von WP JV Custom Email Settings und Set email sender habe ich schon anderweitig berichtet.

Trackbacks

WordPress Digest am : WordPress Digest via Twitter

Vorschau anzeigen
RT @Szlauszaf: Netz-Rettung-Recht: Meine Plugins für #Wordpress http://t.co/P8WQQbRoHR

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Dirk Deimeke am :

Dirk Deimeke

Stellst Du Dein Blog auf Wordpress um oder handelt es sich um ein anderes Projekt?

Ich überlege, mit einem Podcast auf Wordpress umzuziehen.

Thomas Hochstein am :

Thomas Hochstein

QUOTE:
Stellst Du Dein Blog auf Wordpress um oder handelt es sich um ein anderes Projekt?

Mein Blog bleibt ein Serendipity, keine Frage. :-)

Aber man soll ja auch mal etwas anderes ausprobieren. Und Wordpress kann, ohne Frage, sehr viel mehr als Serendipity, schon deshalb, weil es wirklich eine Unzahl von Themes und Plugins gibt. Serendipity hingegen erscheint mir noch in seiner Funktionsweise erfass- und nachvollziehbar auch für den, der sich nicht regelmäßig mit Programmieraufgaben darum herum befasst, keine "Blackbox", der man irgendetwas eingibt und die dann "irgendwie" etwas daraus macht; das schätze ich sehr.

Dirk Deimeke am :

Dirk Deimeke

Sehe ich genauso.

Tatsächlich überlege ich, zukünftig Podcasts auf Wordpress umzustellen, weil Serendipity da sehr schwachbrüstig ist und sich leider auch nicht weiterentwickelt.

Aber das möchte ich gerne auf dem Serendipity-Wochenende ansprechen. Erst einmal muss die 2.0 erscheinen.

Thomas Hochstein am :

Thomas Hochstein

QUOTE:
Tatsächlich überlege ich, zukünftig Podcasts auf Wordpress umzustellen, weil Serendipity da sehr schwachbrüstig ist und sich leider auch nicht weiterentwickelt.

Das betrifft dann Deimhart?

QUOTE:
Aber das möchte ich gerne auf dem Serendipity-Wochenende ansprechen. Erst einmal muss die 2.0 erscheinen.

Yep. Ich bin schon sehr gespannt. :-)

Dirk Deimeke am :

Dirk Deimeke

Nein, das betrifft andere Podcasts.

Ich habe die 2.0beta schon länger in Benutzung und sie gefällt mir richtig gut.

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Markdown-Formatierung erlaubt
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
BBCode-Formatierung erlaubt
Gravatar, Identicon/Ycon Autoren-Bilder werden unterstützt.
Formular-Optionen
tweetbackcheck