Skip to content

Debian 6.0 Squeeze ist released

Seit diesem Wochenende steht jetzt - wie geplant und angekündigt - die aktuelle und brandneue Debian-Version 6.0 "Squeeze" zur Verfügung. Der Release-Prozess war in diesem Jahr nicht nur von einer Vielzahl von Release-Parties, sondern auch von einer fortlaufenden Berichterstattung via Twitter bzw. identi.ca begleitet.

Mein neuer Rechner läuft bekanntlich bereits unter Debian Squeeze; mit den Updates der bestehenden Server werde ich hingegen noch ein wenig warten, bis möglicherweise bestehende Probleme erkannt und behoben sind, Erfahrungen von anderen Updatern vorliegen, ich wieder über ein größeres Budget an freier Zeit verfüge und mal ein Wochenende für eventuell notwendig werdende Reparaturen zur Verfügung habe.

Doch Debian hat nicht nur released - man hat die Gelegenheit genutzt und auch direkt den Webseiten ein neues Gesicht gegeben, also den lange geplanten und vorbereiteten Relaunch pünktlich zum Release-Wochenende umgesetzt.

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Thomas Hühn on :

Thomas Hühn

Es empfiehlt sich aber, vorm Update nochmal zu googeln, falls man dovecot verwendet.

Das ist danach nämlich erstmal broken.

Thomas Hochstein on :

Thomas Hochstein

Wenn’s nur das ist … Meine größten Befürchtungen gelten ja mehr Kernel, udev und drumherum.

Wo kann man denn nach der Dovecot-Geschichte googeln?

(Und war das nicht schon beim Upgrade auf Lenny so, daß man die Config komplett glattziehen mußte, damit Dovecot wieder läuft?)

Thomas Hühn on :

Thomas Hühn

Nach "protocol managesieve", das zu "protocol lda" wurde und noch einer weiteren Option in ebendiesem Abschnitt.

Wenn man das nicht anpaßt, startet dovecot halt gar nicht erst, weil die Config kaputt ist.

Add Comment

HTML-Tags will be converted to Entities.
Markdown format allowed
Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
BBCode format allowed
Gravatar, Favatar, Pavatar, Twitter, Identica, Identicon/Ycon author images supported.
Form options
tweetbackcheck