Skip to content

Wellenreiten 04/2021

Wer als “Websurfer” metaphorisch auf den Wellen des Netzes reitet, findet dabei zwar keine paradiesischen Inseln, manchmal aber immerhin ganz interessante Lektüre.

Aus dem April 2021 kann ich u.a. folgende - wenige - Fundstücke empfehlen und der werten Leserschaft ans Herz legen:

Tips, Tricks & Tech

Gedanken über IT

Webdesign

Titelbild © lucadp - stock.adobe.com

[Nachträglich veröffentlicht im September 2021.]

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Thomas Hühn am :

Thomas Hühn

Die E-Mail-Validationsbeschwerde ist dasselbe weltfremde Nitpicking, das wir aus dem Usenet so gut kennen.

Ich habe ja gerne Leute, die auf dem heiligen RFC 1036 bestanden, gefragt, ob ihr Newsserver auf sendsys reagiert, auch von WIldfremden (Nicht-Peers), wie der RFC es verlangte.

Oder die Leute, die behaupten, Stuttgart habe keine U-Bahn. Natürlich, die internen Dienstvorschriften der Bundesbahn sind relevant für die Umgangssprache. Ist bestimmt auch Zufall, daß das "U" zu "Untergrundbahn" paßt, so wie "Tunnelbanan" und "Subway" bestimmt ebenfalls nichts mit "unten drunter" zu tun haben.

Wie viele Menschen haben denn doppelte @-Zeichen in der Mailadresse? Selbst wenn jemand sich irgendwie eine solche "for the lulz" beschafft, ist er darüber tatsächlich im modernen Internet erreichbar? Wen erreicht man per Bang-Path? Percent-Relaying, noch so ein realistisches Szenario. Offene Relays sind ja noch immer verbreitet.

Das ist nicht mehr als "Herr Lehrer, ich weiß etwas". Nur daß die Kontextualisierung des (veralteten) Wissens leider nicht stattgefunden hat.

Thomas Hochstein am :

Thomas Hochstein

Ich fand das ehrlich gesagt ziemlich interessant; manches kannte ich (dass die Validierung einer Mailadresse hochkomplex ist, ist ja bekannt), aber manches war mir auch tatsächlich neu, und wenn man professionell mit E-Mail und E-Mail-Adressen umgeht, ist das wichtig zu wissen.

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Markdown-Formatierung erlaubt
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
BBCode-Formatierung erlaubt
Gravatar, Identicon/Ycon Autoren-Bilder werden unterstützt.
Formular-Optionen
tweetbackcheck