Skip to content

Ein Tag in Bremerhaven

Vor drei Jahren, anno 2016, waren wir schon einmal in Bremerhaven und hatten damals unter anderem - etwas in Eile - das deutsche Schiffahrtsmuseum besichtigt. Seinerzeit hatte ich angekündigt, beim nächsten Abstecher auf jeden Fall nochmals das Schifffahrtsmuseum aufsuchen zu wollen, um die Brückenbesichtigung nachzuholen und den Miniport zu bespielen.

Dazu kam es nicht - wir müssen also noch einmal nach Bremerhaven -, aber heute haben wir uns das Deutsche Auswandererhaus angesehen.

Auf über 5.000 Quadratmetern bietet das an historischem Standort belegene Museum einen beeindruckenden Rundgang durch die Geschichtete der Aus- und seit 2012 auch der Einwanderung. Auf den Webseiten des Museums kann man sich davon einen einen recht guten Eindruck verschaffen.

Im Warteraum der 3. Klasse.

Die Ausstellung ist interaktiv; in jedem Raum finden sich Medienstationen, die durch das Auflegen einer RFID-Karte aus dem “Boarding-Pass” aktiviert werden können und in der Regel Tonaufzeichnungen bieten, die die Exponate, lebensgroßen Figuren und Bildtafeln ergänzen. Nett ist dabei der Gedanke, jedem Besucher einen spezifischen Aus- und Einwanderer zuzuordnen, auf dessen Spuren man wandeln und dessen Geschichte man verfolgen kann.

Dazu gehört auch eine Fotostation, auf der man sich mit Kleidung der Zeit ablichten kann, deren Funktionalität ich mir allerdings nicht ganz sicher bin.

Gehört das so?

Zum Ende des ersten Teils des Rundgangs hin steht auf Ellis Island der Einwanderungstest an.

19 originale Fragen, die an Einwanderer gestellt wurden.
Geschafft! - Ich hätte einreisen dürfen.

Danach schloss sich noch Grand Central Station mit einem Rückblick über das weitere Schicksal “unserer” Einwanderer im “Gelobten Land” an, und seit 2012 folgt dann der zweite Teil des Rundgangs über die Geschichte der Einwanderung nach Deutschland - vor allem eine Zeitreise in originalgetreue Geschäfte der 70er Jahre.

Ein schöner Ausflug! - Für das Museum sollte man, je nach Geduld, zwei bis drei Stunden Zeit einkalkulieren.

Danach kann man entweder zu einem der anderen Museen in der Nähe überwechseln oder den Tag in einem der umliegenden Restaurants beschließen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Markdown-Formatierung erlaubt
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
BBCode-Formatierung erlaubt
Gravatar, Identicon/Ycon Autoren-Bilder werden unterstützt.
Formular-Optionen
tweetbackcheck