Skip to content

Serendipity 2.3.1 released

Nach Null kommt Eins, und nach Serendipity 2.3.0 folgt das erste Patch-Release Serendipity 2.3.1, das primär die in meinem letzten Blogbeitrag genannten Fehler behebt.

Zwei Probleme sind jetzt noch offen: zum einen ein - offensichtlich schon immer bestehendes - Problem beim Upload von Bildern (oder allgemein Medien) mit (aufgrund von Tippfehlern versehentlich) zu langer Dateierweiterung, und zum anderen ein Problem beim Upgrade von Serendipity 2.1.x nach Serendipity 2.3.x aus dem Blog heraus (mit dem empfehlenswerten Plugin serendipity_event_autoupdate). Letzteres funktioniert nämlich im Moment wegen einer Änderung bei der Berechnung der Datei-Prüfsummen zwischen den beiden Versionslinien nicht.

Für letzteres ist ein Fix für das Plugin in Arbeit, ersteres wird dann vorausichtlich mit dem nächsten Patch-Release (2.3.2) eine Lösung finden.

Das lässt uns nunmehr freie Hand bei der Weiterentwicklung zu Serendipity 2.4.

Was wäre denn aus Sicht der Leserschaft - sofern sie noch selbst bloggt und dazu noch Serendipity verwendet - für die nächste Version wichtig oder wünschenswert? (Falls die Antwort darauf lautet “Das Plugin serendipity_event_staticpage renovieren”, werden wir dazu vor allem interessierte Freiwillige brauchen …)

Was andere zum Release 2.3.1 sagen

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Markdown-Formatierung erlaubt
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
BBCode-Formatierung erlaubt
Gravatar, Identicon/Ycon Autoren-Bilder werden unterstützt.
Formular-Optionen
tweetbackcheck