Skip to content

Adieu!

Am letzten Tag wird es allmählich Zeit, auf einem langen Spaziergang durch den Ort und an der Küste entlang Abschied von Ploumouton zu nehmen, von Strand zu Strand.

Blick über das Land auf die See.

Bei herrlichem Sonnenschein und noch angenehmen Temperaturen freut sich auch das Federvieh des Wetters und trocknet das Gefieder.

Gespreiztes Gefieder.
Umkreist von einem Schwan.

Ein ähnlicher Blick wie an unserem ersten Tag, doch ganz anderes Wetter!

Boote liegen vor Anker.

Der Blick geht hinüber zum Fort de Bertheaume.

Blick hinüber zum Fort de Bertheaume.

An der Küste gibt es lauschige Plätzchen und tolle Wohngelegenheiten.

Wer hier wohnt, hat sicher einen einmaligen Blick.
Wellen brechen am Strand.

Vorbei an einem kleinen Brunnen …

… geht es dann zum letzten Mal zurück in unsere Unterkunft. (Ja, französische Straßen sind eine Sache für sich.)

“Route barrée”

Am Abend haben wir dann mit einem hervorragenden Essen bei Louise de Bretagne Abschied von Le Conquet genommen, und ich hatte Gelegenheit, die Saucisse de Molène zu kosten: mit Seetang geräucherte pikante Würste, eine Spezialität der Insel Molène.

Danach standen wir noch lange unterhalb des Leuchtturms von St. Mathieu in der Abendsonne und schauten auf die weite See hinaus …

St. Mathieu in der Abendsonne.
Sonnenuntergang über dem Atlantik.

Es war ein schöner Urlaub!

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Markdown-Formatierung erlaubt
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
BBCode-Formatierung erlaubt
Gravatar, Favatar, Pavatar, Twitter, Identica, Identicon/Ycon Autoren-Bilder werden unterstützt.
Formular-Optionen
tweetbackcheck