Skip to content

Sind Trackbacks und Pingbacks out?

Ein - nicht unwichtiges - Kennzeichen der sog. “Blogosphäre” ist die Vernetzung untereinander, und einen einfachen Mechanismus dafür stellen Trackbacks und Pingbacks dar: automatische Benachrichtigungen, dass ein bestimmer Blogbeitrag anderswo verlinkt wurde, die dann im Kommentarbereich (ggf. zusammen mit einem Teaser, einem “Anreißer”, des verlinkenden Beitrags) dargestellt werden können.

Ich habe allerdings den Eindruck gewonnen, dass Trackbacks und Pingbacks auf dem absteigenden Ast sind; ich sehe sie nämlich zunehmend weniger in “freier Wildbahn”. Mag das bei meinem Blog noch daran liegen, dass kaum jemand es liest und man noch weniger Verlinkenswertes findet, so stelle ich bei der Veröffentlichung meiner monatlichen Linksammlungen immer wieder fest, dass Trackbacks oder Pingbacks an dort verlinkte Blogs nicht möglich sind oder jedenfalls am “Zielort” nicht angezeigt werden.

Ist das wirklich so oder bilde ich mir das nur ein?

Und wenn es so ist: woran liegt das? Werden Trackbacks und auch Pingbacks gesperrt, weil man Spam befürchtet? Oder sende ich vielleicht keine korrekt formatierten Pingbacks bzw. Trackbacks aus?

Eure Gedanken dazu, hier oder in eurem Blog, würde ich gerne lesen.

Update vom 12.01.2017: onli und Mario haben sich in ihren Blogs auch - lesenswert - zu dem Thema geäußert. Leider hat’s mit den Trackbacks zu mir wohl nicht richtig funktioniert … (Ja, die Ironie des ganzen ist mir völlig bewusst.)

Trackbacks

Dirks Logbuch am : Trackbacks ...

Vorschau anzeigen
Mit Trackbacks meldet - grob gesagt und stark vereinfacht - eine Webseite einer anderen Webseite, dass sie von dort einen Artikel verlinkt hat. Eine sehr schöne Erklärung findet sich auf dieser Webseite. Früher (tm) wurden zwischen Blogs nahezu immer Trac

onli blogging am : Zu: Sind Trackbacks und Pingbacks out?

Vorschau anzeigen
Thomas fragt in seinem Blog, ob Trackbacks und Pingbacks wirklich am Verschwinden sind. Ich wollte kommentieren und packe den Kommentar nun als Artikel in meinen Blog, um einen Trackback zum Originalartikel zu senden Ich denke, die Antwort ist ja, es i

Hommel-Net Weblog am : Wo sind all die Trackbacks hin?

Vorschau anzeigen
Thomas schrieb gestern einen Blogartikel über Trackbacks, er fragte "Sind Trackbacks und Pingbacks out?". Trackbacks und Pingback sind diese kleinen Mitteilungen der Blogs untereinander, dass man einen Artikel des anderen verlinkt hat. Und für eine Blog u

YellowLeds Weblog v2 am : Sind Trackbacks (auch) ein Design-Problem?

Vorschau anzeigen
Die Serendipity-Community diskutiert gerade – ausgehend von einem Artikel von Thomas – über Trackbacks, Pingbacks und deren Sinnhaftigkeit in der zeitgenössischen Blogtechnik. Oder so. Weitere Beiträge dazu: technische Hintergründe von Malte

Netz - Rettung - Recht am : Spamfilterung bei Trackbacks in s9y

Vorschau anzeigen
Demletzt hatte ich danach gefragt, ob - und wenn ja: warum - Trackbacks (und Pingbacks) heutzutage nicht mehr so intensiv genutzt werden wie früher. Es gab dazu eine Vielzahl von Antworten aus technischer und sozialer Sicht - und die Erkenntnis, dass auch

NOVATREND am : NOVATREND via Twitter

Vorschau anzeigen
Sind Trackbacks und Pingbacks out? https://t.co/HijTNc6PYd #blogging ^hg

Amy Noteworthy am : Amy Noteworthy via Twitter

Vorschau anzeigen
RT @novatrend_ch: Sind Trackbacks und Pingbacks out? https://t.co/HijTNc6PYd #blogging ^hg

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Matthias Mees am :

Matthias Mees

Deine Trackbacks sind – soweit ich das beurteilen kann – technisch völlig in Ordnung.

Es dürfte zum einen tatsächlich an Track- bzw. Pingback-Spam liegen, zum anderen daran, dass es immer mehr Blogs gibt, die eigentlich keine sind, weil sie von statischen Seitengeneratoren wie z.B. Jekyll erzeugt werden.

Thomas Hochstein am :

Thomas Hochstein

Danke, das beruhigt mich - dann liegt es immerhin nicht an mir …

Und Du hast natürlich recht: Blogs, die "statisch" generiert werden, kann man nicht "trackbacken". Aber das erklärt in meinen Augen den Rückgang noch nicht abschließend. Trackback-/Pingback-Spam und vor allem die Unkenntnis der Blog- und Theme-Entwickler, die Malte genannt hat, sind aber (leider) überzeugende Gründe.

Dirk Deimeke am :

Dirk Deimeke

Trackbacks und Pingbacks sind leider "Standards", die von Blogsystemen, die das unterstützen, unterschiedlich interpretiert wurden (wenn überhaupt).

In Folge sind sie dann immer mehr eingeschlafen, was ich sehr schade finde.

Meiner Erfahrung nach haben Trackbacks meist nur innerhalb eines Ökosystems (Serendipity, Wordpress, …) funktioniert.

Mario am :

Mario

Hach, schönes Beispiel. Jetzt haben wir hier alle das gleiche Blogsystem und uns so schön untereinander verlinkt, aber bei keinem werden die Trackbacks angezeigt.

Das ist woh auch der Grund, warum sich das System nicht so richtig durchgesetzt hat. :-)

Thomas Hochstein am :

Thomas Hochstein

Hm, ich glaube eher nicht, dass das der Grund ist, aber ja, ein Zweck meines Blogbeitrags war es auch, Fehlerquellen auszuschließen.

Bisher habe ich Trackbacks/Pingbacks abgewiesen, die von einer anderen IP kamen als von der, auf die die URL des (angeblich) pingenden Blogs zeigt. Nach meinen Webserver-Logs könnte das durchaus das Problem sein, dass hier zuschlägt. Ich habe daher von "abweisen" auf "moderieren" zurückgestellt - vielleicht geht’s dann zukünftig besser. (Oder kann man das Trackback einfach nochmal auslösen?)

Mario am :

Mario

Ich habe das Trackback nochmal gesendet, indem ich die spezielle Trackback-URL dieses Artikels in das Trackback-Plugin eingetragen habe. Da die sich von der URL aus dem Artikel unterscheidet, hat Serendipity den Trackback nochmals gesendet, ohne dass ich in der Datenbank rumpfuschen musste. :-)

Marc 'Zugschlus' Haber am :

Marc 'Zugschlus' Haber

Mein Trackback eben zu einem bei wordpress gehosteten Blog hat natürlich auch nicht funktioniert. Schade eigentlich.

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Markdown-Formatierung erlaubt
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
BBCode-Formatierung erlaubt
Gravatar, Favatar, Pavatar, Twitter, Identica, Identicon/Ycon Autoren-Bilder werden unterstützt.
Formular-Optionen
tweetbackcheck