Skip to content

GUUG-Frühjahrsfachgespräch 2015 in Stuttgart

Nachdem das Frühjahrsfachgespräch (FFG) der GUUG im vergangenen Jahr zunächst im Herbst landete und dann zur Gänze abgesagt werden musste, findet das Frühjahrsfachgespräch 2015 nun Ende März in Stuttgart statt.

  • Termin: 26./27.03.2015
    mit Tutorien am 24./25.03.2015 und der Mitgliederversammlung am 25.03.201 ab 19 Uhr
  • Ort: Universität Stuttgart, Fachbereich Informatik, Universitätsstraße 38, 70569 Stuttgart
  • Kosten: 300,- € für beide Konferenztage, 160,- € für einen Tag
    mit einem Frühbucherrabatt von 20% bei Anmeldung bis 02.03.2015 (und Zahlung bis 06.03.2015) und einem Rabatt von weiteren 20% für Mitglieder der GUUG und assoziierter Organisationen.
    Für die Tutorien fallen zusätzliche Kosten an.
  • Das Programm steht auf den Webseiten des FFG 2015 online.

Obschon die aufgerufenen Preise für “Hobbyisten” sportlich sind und sich die Konferenz auch vom Termin her (werktags) offensichtlich an Firmenkunden (und Selbständige) richtet, werde ich mir diese Veranstaltung in räumlicher Nähe nicht entgehen lassen. Wieviel mir die Themen dann tatsächlich bringen, wird sich weisen. Das Programm klingt jedenfalls sehr interessant.

Trackbacks

Netz - Rettung - Recht am : Das GUUG-Frühjahrsfachgespräch 2015

Vorschau anzeigen
Wie bereits berichtet war ich dieses Jahr zum ersten Mal beim Frühjahrsfachgespräch der GUUG, eine Konferenz bzw. ein Kongress “für Profis im Bereich Unix, Netze und IT-Sicherheit”, das/die/der in diesem Jahr vom 26.-27.03.2015 (mit zwei vorge

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Dirk Deimeke am :

Dirk Deimeke

Ich bin nur zur Mitgliederversammlung da und fahren am Tag danach wieder nach Hause. Dann lernen wir uns in Stuttgart schon kennen ;-)

Thomas Hochstein am :

Thomas Hochstein

Ich würde - vom zeitlichen Ablauf her - ja eher sagen, nächstes Wochenende in Essen. ;-)

Dirk Deimeke am :

Dirk Deimeke

Ist mir direkt nach dem Klicken auf "Kommentar abschicken" auch aufgefallen …

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Markdown-Formatierung erlaubt
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
BBCode-Formatierung erlaubt
Gravatar, Identicon/Ycon Autoren-Bilder werden unterstützt.
Formular-Optionen
tweetbackcheck