Skip to content

news.szaf.org: Hierarchien ergänzt

Inzwischen bin ich - zwei bis drei Wochen später - endlich wieder da angekommen, wo ich eigentlich letztes Jahr zwischen den Feiertagen angefangen hatte: bei der Konfiguration meines Newsservers bzw. dem dort geführten Gruppenbestand, dessen Konsolidierung mich dann ja auf längere Ausflüge in die Welt der deutschsprachigen Regionalhierarchien geführt hat. :-)

Nunmehr sollen die Früchte dieser Arbeit geerntet werden, insofern habe ich nun nicht nur die Gruppenlisten der von mir geführten Hierarchien (soweit erforderlich) berichtigt und einige tote Gruppen entfernt, sondern mich auch entschlossen, welche weiteren Hierarchien ich führen möchte, namentlich Länder- bzw. sprachbezogene Hierarchien und "special interest"-Hierarchien wie bspw. linux.*. Nach entsprechenden Vorbereitungen habe ich diese Wünsche inzwischen an meine Peers kommuniziert, und die entsprechenden Feeds sind jetzt bereits umgestellt. So steht dem erweiterten Gruppenangebot auf news.szaf.org nichts mehr im Wege. Einen all.all-Feed möchte ich aber dennoch nicht haben; wozu bei meiner sehr kleinen Nutzerbasis ungezählte Hierarchien führen und Postings durchschieben, die hier kein Mensch brauchen kann?

Gleichermaßen bin ich am Sammeln von Peers nicht interessiert; das erhöht letztlich nur den Aufwand, ohne die Newsversorgung zwingend zu verbessern; je nach Abuse-Management kann es sie sogar verschlechtern. Und mein Ziel beim Betrieb eines Newsservers ist nicht in erster Linie ein Platz unter den ersten auf TOP1000.org. ;-) Dennoch freue ich mich, mit Telefonica einen weiteren großen Peeringpartner dazugewonnen zu haben.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Markdown-Formatierung erlaubt
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
BBCode-Formatierung erlaubt
Gravatar, Identicon/Ycon Autoren-Bilder werden unterstützt.
Formular-Optionen
tweetbackcheck