Skip to content

Missgeschicke

Tja, schon etwas älter, aber ich hab’s gerade heute wiedergefunden:

Inzwischen habe ich eine neue Karte, die auch nicht mehr als “ec-Karte” gelabelt ist. Und die Mitarbeiterin in der Zweigstelle hat es tatsächlich geschafft, mit viel Fingerspitzengefühl die zwei Teile der alten Karte in ein Lesegerät zu befördern, um den Geldkartenchip auszulesen. (Hat sich auch gelohnt: es waren noch fast 70 ct drauf.)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Oszedo am :

Oszedo

Mir ist aber immernoch ein Rätsel, wie man es schafft, eine EC-Karte so zu zerbrechen…

Bravszaf am :

Bravszaf

@Oszedo: Mit einem Szkalpell anritzen… ;-)

Thomas Hochstein am :

Thomas Hochstein

Oszedo: Einfach in einem oft zu vollen Geldbeutel herumtragen, insbesondere, wenn da viel Münzgeld drin ist. seufz Die Bruchkante verläuft genau am Rand des Magnetstreifens.

Das ist die zweite oder dritte Karte, die da eine Bruchstelle hat, aber IIRC die erste, die da wirklich gebrochen ist.

Oszedo am :

Oszedo

Bravszaf: Dann wären aber Blutspuren auf der Karte, weil er sich bei der Aktion sicher verletzt hätte. ;->

-thh: Also so gebogen ist mein Geldbörse nie, dabei ist hier manchmal auch viel Kleingeld drin, die Karten liegen hier alle recht plan und das ist auch sehr gut so.

Thomas Hochstein am :

Thomas Hochstein

Oszedo: Naja, häufiges Biegen bricht die Karte …

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Markdown-Formatierung erlaubt
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
BBCode-Formatierung erlaubt
Gravatar, Identicon/Ycon Autoren-Bilder werden unterstützt.
Formular-Optionen
tweetbackcheck