Skip to content

5 sights in 1 day

Gestern haben wir vor allem ausgeschlafen und sind abends essen gegangen; heute haben wir eine kleine nachmittägliche Rundreise eingelegt und uns einige Sehenswürdigkeiten in der näheren Umgebung angeschaut.

Der Menhir de Kerloas. © Juliane Hochstein

Das erste Ziel war der Menhir de Kerloas, ein - nach einem Blitzeinschlag “nur” noch - rund 10 m hoher und ca. 5.000 Jahre alter “Hinkelstein”, der - von Bäumen eingefasst - auf viele Kilometer sichtbar seine Umgebung überragt.

Was ragt denn da hervor?
Ein Pfad führt zum Menhir.
Der Menhir de Kerloas.

Von dort haben wir einen Abstecher nach Saint-Renan gemacht und die Altstadt bewundert.

Die Altstadt von Saint-Renan. © Juliane Hochstein
Die Kirche Notre-Dame-de-Liesse in Saint-Renan.

Danach gab es einen kleinen Halt in Brèlès.

Ein Blick über die Altstadt von Brélès in die Landschaft. © Juliane Hochstein
Brélès hat auch einen der hier typischen umfriedeten Friedhöfe.

In der Nähe von Brélès findet sich dann - verwunschen im Wald gelegen - das zu Anfang des 17. Jahrhunderts (1602-1613) erbaute Château de Kergroadès.

Das Château de Kergroadez. © Juliane Hochstein
Der großartige, zum Eingangsportal führende Weg endet auf der anderen Seite … im Nichts.
Ein Blick in das Château.
Blick vom heutigen Zugang seitlich auf das Château.

Den Abschluss unser heutigen Tour machte dann La pointe de Corsen, der westlichste Punkt (Kontinental-)Frankreichs.

Der äußerste Westen des französischen Festlandes. © Juliane Hochstein
La pointe de Corsen. © Juliane Hochstein
Blick auf den Atlantik. © Juliane Hochstein

Hier befindet sich auch eines der Seenotrettungszentren, das Centre régional opérationnel de surveillance et de sauvetage (C.R.O.S.S.) Corsen.

C.R.O.S.S. Corsen.
C.R.O.S.S. Corsen in Nahaufnahme. © Juliane Hochstein

Trackbacks

Netz - Rettung - Recht am : Urlaubsrückblick

Vorschau anzeigen
Zurückgekehrt von unserem ersten längeren Auslandsurlaub an der bretonischen Atlantikküste muss ich sagen: es war wunderschön. Le Lodge du Courleau. Der Start stand allerdings noch unter keinem guten Stern: deutlich zeitverzögert ging es am vorvergangene

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Markdown-Formatierung erlaubt
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
BBCode-Formatierung erlaubt
Gravatar, Identicon/Ycon Autoren-Bilder werden unterstützt.
Formular-Optionen
tweetbackcheck