Skip to content

Stromspeicher

Wie ich bereits berichtete: hier hat sich einiges an Hard- und Software angesammelt, das noch angeschlossen werden möchte. Dazu gehört auch eine nette USV von Belkin, die meinen Desktoprechner mit Strom versorgen soll, wenn der einmal knapp wird.

Nun habe ich mich endlich aufgerafft und alles angestöpselt. Funktioniert wunderbar, und es gibt sogar entsprechende Software, die das System herunterfahren kann, wenn der Akku zuende geht. Schade nur, daß die USV nur einen seriellen Anschluß hat - und mein neuer PC keinen solchen mehr. Jedenfalls nicht nach außen geführt. *seufz* Es paßt fast alles, und mit USB-Anschlüssen kann ich jemand totwerfen … aber: nichts ist mit COM:. Nun ja, halb so schlimm: ich bin ja in der Regel da, wenn der Rechner läuft, und kann dann manuell eingreifen.

"IP-Routing"

Der heutige Vortrag in der Reihe des CCCS versprach sehr interessant zu werden, sollte doch ixs uns etwas zum Thema "Routing" erzählen; ein Bereich, der mir bisher alles andere als vertraut war, aber von nicht zu unteschätzender Wichtigkeit ist, wie wir schon daran merkten, daß der Referent doch erst mit einiger Verspätung zu uns geroutet wurde - offenbar konnten auftretende Latenzen im Straßenverkehr nicht durch die Auswahl eines schnelleren Weges umgangen werden. :-)

Der Vortrag hielt dann auch, was er versprach. Von einiger Verwirrung zwischendrin - man kann sich sicherlich streiten, ob man in einem Beispielszenario unbedingt korrekte IP-Adressen aus lokalen Netzwerken benutzen muß, und wenn, ob das ausgerechnet 192.168.1.1 und Kollegen sein müssen, denn das spricht sich nicht direkt besonders flott, wenn man es andauernd herunterrattern muß ;-) - abgesehen haben wohl sowohl Neulinge in dem Thema wie ich als auch alte Hasen etwas mitnehmen können.

Der Abend fand seinen gewohnten Abschluß dann bei Maredo (und wir merken uns: Vegetarier haben im Steakhouse etwas Schwierigkeiten mit der Speisenauswahl *eg*).

Anschlussarbeiten

Ich frage mich manchmal, ob ich der einzige bin, der manchmal Dinge bestellt, zu deren Inbetriebnahme oder Einbau er dann erst deutlich später kommt … *seufz* Jedenfalls steht hier noch eine im April oder Mai angeschaffet externe Festplatte samt einer Lizenz für Acronis TrueImage herum, die mal an den gerade wieder reparierten Rechner meiner Mutter angeklemmt werden sollte - schließlich ist so ein Backup besser als der bisherige Zustand "gar kein Backup".

Also habe ich mir das heute einmal vorgenommen und auch eine, wie ich glaube, brauchbare Konfiguration gefunden, die keinen Benutzereingriff mehr erforderlich macht. Mit dem 2005 neu gekauften Rechner, dem dieses Jahr angeschafften Laserdrucker und der optisch gefälligen externen Platte sieht das nun alles richtig gut aus. Gefällt mir. :-)

tweetbackcheck