Skip to content

Die vergebliche Suche nach dem Nabel

Das Ende eines Jahres ist die Zeit der Rück- und Ausblicke, in Blogs gerne verbunden mit ein wenig Nabelschau - so wollte auch ich meine Leser mit einigen Abrufstatistiken erfreuen und die “Top 10” der beliebtesten Blogbeiträge 2016 küren. Daran bin ich allerdings letztlich gescheitert.

Das Problem war gar nicht so sehr, dass mein Blogsystem Serendipity - soweit ich sehe - eine auf 2016 beschränkte Abrufstatistik nicht hergibt; dem lässt sich (zumindest nach der berühmten Formel “pi mal Daumen”) durch eine einfache Logfile-Auswertung abhelfen. Die von Serendipity generierten URLs haben die Form /archives/1234-Titel-des-Beitrags.html; folgender Aufruf - der sich sicherlich noch optimieren ließe - fördert mithin die erwünschte absteigend sortierte Liste der Aufrufzahlen zutage:

egrep -o "GET /archives/[0-9]+-" /var/log/apache2/access.log* | egrep -o "[0-9]+" | sort | uniq -c | sort -gr

Das Ergebnis sieht dann in etwa so aus:

87242 1738 Late adopter - bleich wie Papier
12997 1884 Die Post und das Leid mit den Zahlen
12881 1734 Deutschland schaltet ab, 1&1-Edition
12530 1576 Szlaues Szaf, smartes phone
11644 1739 Serendipity 2.0-beta3
11163 1814 Wie man verlorene Adobe-Seriennummern wiederfindet
 7041 1588 Geschlossene Verbände im Straßenverkehr
 6142 1552 Staatsanwaltschaftliche Vernehmung nur durch den Staatsanwalt
 4568 1666 DHCP-Server und automatische DNS-Zone-Updates
 3859  429 Hoch die Tassen!

(Die Titel der Beiträge habe ich von Hand herausgesucht und hinzugefügt, bevor sich jemand wundert.)

Als erstes fällt auf, dass sich darunter kein einziger Beitrag des laufenden Jahres befindet, was schon einmal ungewöhnlich ist - aber mein Blog könnte natürlich einige “Evergreens” aufweisen: Beiträge von solcher Genialität, das die Aufrufzahlen alles toppen. Nun sind aber gerade die TOP 5 sicherlich beim besten Willen keine Kandidaten dafür; keiner der Beiträge ist von besonderem Interesse für die Allgemeinheit.

Als zweites fallen die Abrufzahlen auf: 87.000 Aufrufe des beliebtesten Beitrags, dann fallen die Zahlen sofort auf rund 13.000 Aufrufe ab, bleiben in dieser Größenordnung und fallen dann rasch weiter? Was ist denn das?

Eine genauere Betrachtung der neueren, noch nicht anonymisierten Logfiles zeigt dann, dass der Spitzenbeitrag allein in der laufenden Woche über 1500 mal aufgerufen wurde, und zwar fast ausnahmslos nur von zwei IP-Adressen aus, beide aus dem Netz 46.161.9.0/24, das im Whois als seodedic hinterlegt und Väterchen Russland zuzuordnen ist. Ähnlich sehen die Werte für Platz 2 aus, mit geringeren Zahlen und einer anderen IP-Adresse. In beiden Fällen erfolgt der Aufruf mit einem User-Agent, der nicht als Bot erkennbar ist.

Was ist auch immer das ist: valide Zahlen echter (!) Aufrufe lassen sich ohne größeren Aufwand offensichtlich nicht erzeugen. Die Nabelschau muss in diesem Jahr daher einstweilen - mangels brauchbaren Nabels, sozusagen - ausfallen.

Vielleicht kann ich ja 2017 mehr Erfolg vermelden ….

Trackbacks

Netz - Rettung - Recht am : Blogfrequenz im Bild

Vorschau anzeigen
Vor gut einem Jahr habe ich mich vergeblich um valide statistische Zahlen zu meinem Blog bemüht; dieses Jahr liefere ich einfach eine andere Statistik, nämlich die der Blogbeiträge pro Jahr: Blogbeiträge pro Jahr (06/2003-12/2017) Auf eine hochfrequente

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Markdown-Formatierung erlaubt
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
BBCode-Formatierung erlaubt
Gravatar, Favatar, Pavatar, Twitter, Identica, Identicon/Ycon Autoren-Bilder werden unterstützt.
Formular-Optionen
tweetbackcheck