Skip to content

(Re-)Launch von my-fqdn.de

Anfang der Woche hatte ich bereits den (Re-)Launch von is-easy.de verkündet - ein bislang nicht wirklich genutztes Angebot. Daneben gibt es einen noch älteren, ebenso aus dem Usenet geborenen Dienst, den ich bereits seit 1999 anbiete: nämlich die Registrierung eigener Subdomains zur Erzeugung von Message-IDs in Usenet-Postings (und E-Mails).

Im Zusammenhang mit einem Artikel im Linux-Magazin, der den - schlechten - Rat gab, beim Betrieb eines eigenen lokalen Newsservers vor der Einspeisung von Beiträgen ins Netz deren Message-ID zu entfernen, wurde auch die “richtige” Generierung eigener Message-IDs kontrovers diskutiert. Der Grund für den (potentiell verhängnisvollen) Ratschlag in besagtem Artikel war schließlich, dass Message-IDs meistens mit dem Namen des lokalen Rechners erzeugt wurden und dieser Name oft nicht weltweit gültig war, weil es sich nicht um einen FQDN (“fully qualified domain name”) handelte. Mich betraf das nicht, hatte ich doch bereits Zugriff auf verschiedene eigene Domains - aber ich wollte auch anderen auf einfache Weise die Möglichkeit zur Erzeugung eigener “gültiger” Message-IDs geben, und was lag da näher, als einfach eine entsprechende Subdomain dafür zur Verfügung zu stellen?

Also bot ich im Oktober 1999 an, Namen unterhalb von fqdn.th-h.de zu reservieren. Aufgrund des vergleichsweise großen Zuspruchs - im ersten halben Jahr immerhin rund 70 Anfragen - und natürlich auch aus Spaß an der Technik machte ich mich im Mai 2000 daran, die Vergabe zu automatisieren und die Beantragung eines Namens über meine Website zu ermöglichen. Ab dem 11.05.2000 (und dem 72. vergebnen FQDN) war es dann soweit: jeder Interessierte konnte sich einfach über ein Formular “seinen” Namen reservieren, und ich musste die Vergabe dann nach kurzer Überprüfung nur noch per E-Mail bestätigen.

Entsprechend meinem damaligen Kenntnisstand - und auf der Suche nach einer schnellen und einfachen Lösung - stand hinter fqdn.th-h.de keine Datenbank, noch nicht einmal sqlite, sondern schlicht eine Textdatei im CSV-Format, die durch PHP-Scripts gelesen und ggf. beschrieben wurde. Natürlich ohne jede Sicherung gegen konkurrierende Zugriffe. Ich wollte das zwar immer professionalisieren, aber dazu kam es nie so recht - es gab ja immer genügend anderes zu tun, und schließlich funktionierte das alles anstandslos … Bis heute, übrigens.

Über die Jahre boten mehrere Newsserverbetreiber ihren Nutzern selbst die Möglichkeit, einen Namensraum für die Erzeugung von Message-IDs zu nutzen, und Jürgen Freitag ging noch einen Schritt weiter als ich und stellte ein vergleichbares Angebot unter einer eigenen Domain, nämlich myfqdn.de, auf die Beine. So kam mir einige Zeit später die Idee, bei einem kostenlosen Anbieter die Domain my-fqdn.de zu reservieren und als Alternative zu fqdn.th-h.de zur Verfügung zu stellen.

Die Zeit verging; die Webseite von myfqdn.de ging irgendwann offline, my-fqdn.de musste ich von dem bisherigen kostenlosen Anbieter, der sein Angebot einstelle, umziehen, die Nutzung des Usenets stagnierte - aber es kamen immer wieder neue Anfragen für FQDNs, wenn auch in den letzten Jahren nur noch wenige. Immerhin: in den 15 Jahren von 1999 bis Ende 2014 wurden rund 1.300 FQDNs vergeben!

Aus diesem Grund habe ich die bereits angesprochene geplante Neustrukturierung meiner Website und die ohnehin bestehende Notwendigkeit einer technischen Überholung (CSV! konkurrierende Zugriffe!) zum Anlass genommen, nunmehr im Jahr 2015 my-fqdn.de als eigenständige Website an den Start zu bringen.

Optisch lässt sich die Ähnlichkeit zu is-easy.de nicht leugnen; das schadet aber nichts. Nicht jede Mini-Website braucht ein individuelles Design, und es erfüllt seinen Zweck. (Außerdem gefällt es mir. :-))

Auch hier nehme ich natürlich gerne Kommentare entgegen - und es besteht weiter die Möglichkeit, sich einen FQDN zu reservieren, falls noch jemand (ohne eigene Domain) das Usenet nutzt …

[Dieser Eintrag wurde nachträglich im Februar 2015 veröffentlicht.]

Trackbacks

Netz - Rettung - Recht am : d-e-n.net - die Webseiten für de.etc.notfallrettung

Vorschau anzeigen
de.etc.notfallrettung (oder kur d.e.n) ist eine der Newsgroups, wenn nicht sogar die Newsgroup, die ich bei meinem Usenet-Einstieg als erste kennengelernt habe. Mein erster Beitrag in d.e.n datiert vom Vormittag des 02.06.1997, ist jetzt also bald 18 Jahr

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Markdown-Formatierung erlaubt
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
BBCode-Formatierung erlaubt
Gravatar, Identicon/Ycon Autoren-Bilder werden unterstützt.
Formular-Optionen
tweetbackcheck