Skip to content

reCAPTCHA v 2.0

Bereits vor rund zwei Wochen klagte ich über Spam über meine Kontaktformulare und kündigte an, von meiner bisherigen Lösung - einfache Rechenaufgabe - auf reCAPTCHA von Google zu wechseln.

Für die besonders betroffenen Formulare habe ich das jetzt umgesetzt.

Dank der guten Dokumentation ist das gar nicht so schwierig.

Zunächst muss man einen Schlüssel (Key) für die API erzeugen, was einen Google-Account erfordern dürfte. Dann benötigt das Formular den nötigen Code zum Einbau des CAPTCHAs und schließlich das Script, das das Formular auswertet, den zugehörigen Code zur Auswertung. Für beides, insbesondere aber letzteres gibt es eine reCAPTCHA PHP client library; alternativ kann man sich auch von der bei s9y gewählten Lösung inspirieren lassen.

Schließlich will man vielleicht noch die eine oder andere Ergänzung an der Datenschutzerklärung vornehmen.

Geschafft! - Der Aufwand ist überraschend gering.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Markdown-Formatierung erlaubt
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
BBCode-Formatierung erlaubt
Gravatar, Favatar, Pavatar, Twitter, Identica, Identicon/Ycon Autoren-Bilder werden unterstützt.
Formular-Optionen
tweetbackcheck