Skip to content

Anreise an die See

In den diesjährigen Urlaub sind wir diesmal bereits am Freitag gestartet, weil wir die Gelegenheit genutzt haben, auf dem Weg nach Norden einen Zwischenstopp in Düsseldorf einzulegen, um dort Freunde zu besuchen und auf diese Weise einen langgehegten Vorsatz in die Tat umzusetzen. Das ergab sich auch deshalb ganz günstig, weil ich am Samstagvormittag noch einen Termin in der Gegend wahrzunehmen hatte.

So sind wir dann am Freitagnachmittag - deutlich später als geplant - gestartet, haben die gesamte Strecke mehr oder weniger in dichtem oder zähflüssigem Verkehr, alternativ auch im Stau zugebracht und kamen daher - sehr viel später als geplant - erst am Abend an unserem Etappenziel an, wo - nach einer Hausführung - ein gar köstliches Abendessen auf uns wartete. Spät ins Bett ging es am Morgen einigermaßen früh wieder aus demselben hinaus, und während ich mich nach einem reichlichen Frühstück zur Mitgliederversammlung eines Vereins nach Frechen auf den Weg machte, nutzte der Rest die Zeit zu einem Spaziergang durch Benrath. Nach einem Nachmittagskaffee haben wir uns dann wieder auf den Weg gemacht und kamen diesmal - als Ausgleich für den Freitag - prima durch, so dass wir nur rund drei Stunden später dann an der Küste eintrudelten.

Jetzt dürfte nur das Wetter noch etwas weniger dräuend wirken und vielleicht ein kleines wenig sonnig erscheinen, dann wäre alles gut - aber immerhin ist es bislang trocken. :-)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Markdown-Formatierung erlaubt
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
BBCode-Formatierung erlaubt
Gravatar, Identicon/Ycon Autoren-Bilder werden unterstützt.
Formular-Optionen
tweetbackcheck