Skip to content

Druckertreiber für HP LaserJet 1015 unter Win7/Win8

Mir leistet seit Jahren ein kleiner, aber durchaus feiner HP LaserJet 1015 als Drucker gute Dienste. Er belegt recht wenig Platz, der Papiervorrat ist ausreichend, und man kann auch mal 100 Seiten am Stück drucken - für die heutigen Zwecke, bei denen ab und an mal ein Brief, eine Checkliste, ein Kalender oder ein Kartenausschnitt, vielleicht auch einmal ein Manuskript oder eine Reihe Handouts gedruckt werden sollen, ist das (auch von der Druckgeschwindigkeit) völlig ausreichend und mir - für Schwarzweißdruck - aus mehrerlei Gründen lieber als ein Tintenstrahldrucker, der in Gestalt eines HP OfficeJet Pro 8600 Anfang letzten Jahres auch hier eingezogen ist. Wenn doch einmal größere Druckmengen erforderlich sind, gibt es in der Regel im Büro eine Möglichkeit dafür, oder - oft sogar billiger - im Copyshop.

Problematisch ist aber die Treiberversorgung für neuere Windowsversionen. Für Windows 7 gab es - so weit ich weiß - gar keinen offiziellen Treiber, und die Treiber für Windows 8 und Windows 8.1 sind nur für den Anschluss via USB direkt am entsprechenden Rechner geeignet. Das hilft mir nicht, weil der Drucker am Linuxrechner hängt und von dort via CUPS als Netzwerkdrucker bereitgestellt wird …

Jedesmal also, wenn hier ein neuer Rechner einzieht, stehe ich neu vor dem Problem, einen Druckertreiber für den LaserJet zu installieren, und jedesmal habe ich vergessen, wie ich beim letzten Mal zu einer Lösung gekommen bin - ich erinnere mich nur daran, dass das Stunden gekostet hat, und das tut es dann auch erneut. Und jedesmal ärgere ich mich, dass ich meine Lösung dann nicht hinterher dokumentiert habe.

Daher nun dieser Blogeintrag, in dem für die Nachwelt (und vor allem für meinen nächsten Rechner!) festgehalten sei:

  • Eine Lösung ist die Installation eines anderen Druckertreibers, bspw. für einen LaserJet 3055 - es muss dann aber der PCL-Treiber sein, und das funktioniert nur unter Windows 7 mit PCL 5, nicht aber unter Windows 8 mit PCL 6; PCL-5-Treiber gibt es da nicht mehr.

  • Eine andere Lösung ist es, schlicht einen älteren Treiber auf der Webseite von HP herunterzuladen. Der “host based”-Treiber für Windows Vista funktioniert hier (zwar mit etwas Verzögerung vor dem ersten Ausdruck, ansonsten aber) beanstandungsfrei.

  • Ich habe das Gefühl, bei meinem vorletzten Rechner hätte ich noch eine andere Lösung - offenkundig auch mit einem älteren Treiber - gefunden, aber wenn das so ist, dann erinnere ich mich daran nicht mehr …

Falls zufällig jemand eine noch bessere oder anderweitig konstruktive Idee hat, bin ich im übrigen natürlich ganz Ohr!

Nachtrag vom 13.08.2016: Was - auch unter Windows 10 - funktioniert, ist der HP LaserJet PCLm Class Driver.

Trackbacks

Netz - Rettung - Recht am : Laserjet 1015 - ein treuer Gefährte

Vorschau anzeigen
Seit nun deutlich mehr als 10 Jahren werkelt hier daheim für die ab und an einmal nötigen Ausdrucke ein Laserjet 1015 von HP, über den ich mich kaum beschweren kann - nur die Treibersuche ist manchmal etwas aufwendig. Und inzwischen mag er jedes Dokument

Netz - Rettung - Recht am : Aus zwei mach eins

Vorschau anzeigen
Seit mehr als 15 Jahren sorgte hier am heimischen Schreibtisch ein kompakter Laserjetz 1015 für die notwendigen Druckleistungen; ein kompaktes, platzsparendes Gerät, das allerdings zunehmend in die Jahre gekommen ist. Schon die Suche nach Druckertreibern

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Resi Gniert am :

Resi Gniert

Für Windows gibt es einen gut funktionerenden Treiber über Windows Update. (Windows Systemsteuerung, Drucker hinzufügen und in der Dialogbox zum Druckertreiber installieren zuerst den "Windows Update"-Knopf drücken, lange warten, dann steht irgendwann unter HP auch der LJ1015 (und viele andere mehr) zur Verfügung. Manchmal braucht es zwei drei Anläufe - aber dann geht es. Wichtig ist der ungehinderte Zugang zum Microsoft Updateserver. Wenn es in der Firma einen lokalen WSUS gibt, stellt dieser u.U. die Treiber nicht bereit. Ich wünsche gutes Gelingen!

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Markdown-Formatierung erlaubt
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
BBCode-Formatierung erlaubt
Gravatar, Identicon/Ycon Autoren-Bilder werden unterstützt.
Formular-Optionen
tweetbackcheck