Skip to content

Um Haaresbreite

Melde gehorsamt: wir haben gut ins neue Jahr gefeuiert!

Dabei sind wir sogar heimtückischen Anschlägen entgangen. Wie sich das gehört haben wir den Ausklang des alten Jahres mit allerlei Feuerwerk - viel Licht, wenig Lärm - begangen und waren besonders gespannt auf die Vielzahl von Leuchtfontänen bzw. Werferkombinationen, die sich teilweise zum (einigermaßen) günstigen Paketpreis erwerben ließen. Eines dieser Teile - dazu noch eines der ersten - erweis sich dabei jedoch als ausgesprochen unfolgsames seiner Art, beschloß es doch, nach dem ersten Abschuß aus ungeklärter Ursache umzukippen (möglicherweise verursacht durch eine Fehlzündung; jedenfalls ragten zum Schluß am unteren Ende des corpus delicti einige der "Abschußröhren" aus dem Boden heraus, was bauseits eher nicht geplant zu sein scheint). Das führte dann dazu, daß es seine Munition sozusagen im direkten Bodenfeuer grundparallel abgab und rückstoßbedingt nach jedem Abschuß die Richtung änderte. Tolle Sache … Einige "Schüsse" gingen weitgehend harmlos die - glücklicherweise leere - Straße herauf und herab, andere trafen Hauseingänge, mein geparktes Auto, und einer verfehlte uns nur knapp. Glücklicherweise ist nichts passiert; das hätte aber auch durchaus in die Wolle gehen und einige Brandflecken verursachen können. :-O

Trackbacks

Aus dem Leben eines Szlauszafs am : Prosit Neujahr!

Vorschau anzeigen
Willkommen, 2011! Wir haben den Beginn des neuen Jahres diesmal sehr gemütlich zusammen mit ToJe und maunzerle begangen, mittels einer Runde “Small World” mit der Einweihung der Weihnachtsgeschenke begonnen, eine wohlschmeckende Fleischpaste

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Markdown-Formatierung erlaubt
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
BBCode-Formatierung erlaubt
Gravatar, Identicon/Ycon Autoren-Bilder werden unterstützt.
Formular-Optionen
tweetbackcheck