Skip to content

Gute Nachrichten für bawue.net

Gute Nachrichten: die Nutzer von bawue.net dürfen sich vermutlich demnächst über eine Wiederherstellung ihrer verlorenen Daten freuen. Wie der Gäubote berichtet, wurden nicht nur die Täter ermitteln, sondern auch die entwendete Hardware sichergestellt, darunter dann wohl auch das Festplattenraid und die Backups von bawue.net.

Ärgerlich nur, daß die Geschädigten wohl wieder einmal auf ihrem Schaden sitzenbleiben werden, denn daß die im wesentlichen geständigen Beschuldigten, die sich nur wechselseitig die Verantwortung für den Vandalismus zuschieben, jeweils auch nur Teile des von ihnen angerichteten Schadens werden begleichen können, dürfte wohl eine übermäßig optimistische Annahme sein. Viel wahrscheinlicher ist hingegen, daß im Gegenteil die Allgemeinheit für sie wird aufkommen müssen …

Backup und Backupkonzepte

Die vergangene Woche war für manchen Online-Anbieter eine ganz schwarze. Nicht nur, daß in den Webserver der DLRG eingebrochen wurde und die dort vorhandenen Daten samt des Backups mutwillig gelöscht wurden, einen kleinen Anbieter von Internetzugängen und -diensten auf im wesentlichen ehrenamtlicher Vereinsbasis hat es noch härter gebeutelt: in das von bawue.net mitgenutzte Rechenzentrum wurde eingebrochen und in erheblichem Umfang Technik entwendet oder mutwillig zerstört. Ein kompletter Ausfall der Dienste, teilweise über Tage, und erheblicher Datenverlust war die Folge, von immenser, nächtelanger Arbeit für das Admin-Team ganz zu schweigen. :-(

Leider wieder ein sehr trauriger Anlaß zur Mahnung und zum Überdenken des eigenen Backupkonzeptes. Der "worst case" ist oft "worse", als man denken würde.

tweetbackcheck