Skip to content

Netz-Rettung-Recht: Relaunch des Blogs

Dieses Blog wird im Juni 2014 11 Jahre alt - Zeit für einen Rückblick, Zeit für Gedanken, wie es weitergeht, Zeit für einen Neuanfang.

Ein Rückblick

Im Juni 2003 wurde (der Vorgänger) dieses Blog(s) begonnen. In diesem guten halben Jahr gab es dann 130 Einträge, im Folgejahr 2004 bereits 509, 2005 waren es 330 Blogeinträge und 2006 dann schließlich 298.

2007 folgte darauf die erste lange Pause - 19 Beiträge im Januar, 7 im Februar, 6 im März und dann lange Zeit nichts: im Juni 2008 einmal 8 Beiträge aus dem Urlaub, ein vereinzelter Beitrag im September, aber ansonsten Stille. Fast zwei Jahre lang.

2009 im Februar ging es dann wieder los, diesmal weniger mit persönlichen Erlebnissen und kurzen Artikeln aus wenigen Sätzen, sondern mit zumeist längeren, gehaltvollen, meistens juristischen Beiträgen. 103 wurden es bis Juli, dann gab es eine kurze Pause, und dann ging es im November wieder los: 16 Beiträge noch in 2009, und dann im Jahre 2010 wieder 159 Beiträge, anfangs einige technischen Anleitungen, dann wieder gemischt mit längeren juristischen Ausführungen und kurzen Nachrichten. Ab der Jahresmitte war die Veröffentlichungsfrequenz allerdings schon wieder auf 1-2 Beiträge pro Woche gesunken; im Januar 2011 folgte noch einmal ein großer Schub von 33 - meist eher technischen - Artikeln, zu denen aber im Verlauf des Jahres bis Oktober auch nur noch 18 bis zur Gesamtzahl von 51 hinzukamen.

Ab da ruhte dann wieder still der See - 1 Beitrag 2012, 3 Beiträge 2013. Ansonsten: Stille. Diesmal gut drei Jahre.

Eine Nabelschau

Gründe für die Stille gibt es viele: an erster Stelle steht natürlich die mangelnde Zeit. Gerade in den Jahren 2012 und 2013 blieb wenig freie Zeit zum Lesen, Denken und Basteln und noch weniger Muße, die Ergebnisse dann auch niederzuschreiben und zu veröffentlichen.

Ein weiterer Grund war sicherlich das fehlende stringente inhaltliche Konzept des Blogs, das irgendwann einmal mit kurzen Geschichten aus dem (meist) privaten Leben (und Beschwerden eines - damals - Fernpendlers über die Bahn) begonnen hat, dann nie so richtig ein juristisches Blawg wurde, aber auch kein eher technisch orientiertes Blog mit Tutorials und Anleitungen. Stattdessen von allem etwas, historisch gewachsen, keine klare Struktur - übernommen von einer Blogengine zur nächsten, mit teilweise mittlerweile defekten Formatierungen, verschiedenen Schreib- und Formatierungsstilen und einem zur Homepage passenden, aber nicht mehr aktualisierbaren alten Template. Insgesamt eher eine Sackgasse.

Und: gerade kurze Gedanken, Gefühle, Kommentare passen mittlerweile mehr in eines der sozialen Netzwerke (Facebook, Google+, man suche es sich aus) oder auf einen anderen Dienst wie Twitter. Auch hier: fehlende Struktur. Was veröffentlicht man wo? Wer bin ich, und wenn ja, wie viele?

Schließlich ist das Blog auch nur ein Teil meiner Webseiten, meiner Homepage, die ganz dringend einer Überarbeitung harrt, inhaltlich, optisch, technisch - und das schon seit mindestens dem Jahre 2010, alleine, die Zeit … und damit schließt sich der Kreis.

Ein Neuanfang

Statt auf den großen Wurf zu warten, von dem niemand weiß, wann er denn nun kommt, habe ich stattdessen jetzt beschlossen, zunächst mit dem Blog einen Neuanfang zu machen. Das Release der Beta-Version von Serendipty 2.0 war dafür ein schöner Anlass und genügend Grund, das alte Blog von Grund auf neu aufzusetzen und damit auch alte Zöpfe abzuschneiden.

Aus dem Leben eines Szlauszafs” heißt nunmehr, thematisch orientiert, “Netz - Rettung - Recht”, hat optisch ein frisches Gewand in Form eines neuen Templates (oder “Themes”) erhalten, das sich zwar an Farbgestaltung und Grundstruktur meiner Webseiten anlehnt, aber nicht mehr in sie eingebunden ist, ist auf eine neue Domain umgezogen und startet mit einer frischen Datenbank, in die nur die alten Beiträge und Kommentare übernommen wurden. Auch diese aber - die Beiträge, jetzt - sind kräftig entschlackt und um vieles bereinigt worden, das zeitgebunden, überholt, erledigt, thematisch nicht mehr passend und oft, bei Licht betrachtet, in einem Blog nie veröffentlichungswürdig gewesen wäre. Die Anzahl der Artikel hat sich dabei von gut 1.600 auf gut 800 Beiträge ungefähr halbiert; die Qualität, so denke ich, aber nicht.

Ich bin recht guten Mutes, zukünftig hier wieder häufiger zu schreiben, manches Privates, hoffentlich vieles über umgesetzte, eher technische Projekte, vielleicht einige Gedanken zum Netz, (wieder) mehr aus dem Rettungswesen und sicherlich auch den einen oder anderen juristischen Gedanken, die aber nicht mehr zum thematischen Kern dieses Blogs gehören sollen.

Packen wir es an.

Trackbacks

Netz - Rettung - Recht am : "Liebster Blog Award" - heute einmal anders

Vorschau anzeigen
Anfang dieser Woche hatte ich im Feedreader ein Déjà-vu, als ich feststellte, dass Dirk mich für den “Liebster Blog Award” nominiert hat - ich glaube jedenfalls, ich bin der “Thorsten”, der dort gemeint ist. Jedenfalls bin ich re

Netz - Rettung - Recht am : Serendipity 2.0

Vorschau anzeigen
Was lange währt, wird wirklich gut. Nach dem zweiten Release-Candidate ist nun Serendipity 2.0 released und hier für dieses Blog installiert, wo sich im Dreivierteljahr seit dem Relaunch auch die Beta-Versionen schon bewährt haben. Was andere dazu sage

Netz - Rettung - Recht am : Serendipity und das Markdown-Plugin

Vorschau anzeigen
Bereits seit dem Relaunch meines Blogs anno 2014 nutze ich - wie schon berichtet - Markdown zur Eingabe meiner Blogbeiträge. Ich entwerfe sie in der Regel in einem externen Editor (MarkdownPad auf meinen Rechnern oder online mit Draft, wenn ich unterwegs

Netz - Rettung - Recht am : Manchmal braucht man einen langen Atem

Vorschau anzeigen
Ich habe neben diesem Blog auch eine Homepage. Sie hat Tradition, steht sie doch schon seit rund zwei Jahrzehnten im Netz, aber sie ist (derzeit) nicht sehr schön. Und das ist schon viel zu lange so. Letzter Relaunch: 2005 2005 habe ich meine privaten We

Netz - Rettung - Recht am : 14 Jahre

Vorschau anzeigen
14 Jahre ist es her, dass ich am 01.06.2003 den ersten Beitrag dieses Blogs in sunlog schrieb, einer eher rudimentären Blogengine, deren Entwicklung - was mir damals nicht bewusst war - schon 2002 eingestellt worden war. Zwölfeinhalb Jahre ist es her, da

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

-ut am :

-ut

Dann wünsche ich gutes Gelingen für dieses Vorhaben. Es freut mich, dass hier wieder Leben einzieht; für unsereins sind solche Projekte ja mitunter räusper nicht gänzlich unproblematisch umzusetzen…

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Markdown-Formatierung erlaubt
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
BBCode-Formatierung erlaubt
Gravatar, Favatar, Pavatar, Twitter, Identica, Identicon/Ycon Autoren-Bilder werden unterstützt.
Formular-Optionen
tweetbackcheck