Skip to content

Alternativen für die Nutzer von news.t-online.de

Die Telekom hat bekanntlich die Abschaltung des bisherigen Newsservers news.t-online.de zum 31.03.2011 angekündigt.

Für die bisherigen Nutzer dieses Servers bieten sich glücklicherweise einige Alternativen, die sich nur insofern von dem gewohnten Zustand unterscheiden, daß der Newsserver dann nicht mehr vom Zugangsanbieter betrieben wird. Das ist an und für sich nichts ungewöhnliches; viele Usenet-Nutzer benutzen nicht (nur) den Newsserver ihres Zugangsanbieters (schon deshalb, weil nicht jeder Anbieter mehr einen solchen im Portfolio hat), und im Hinblick auf den E-Mail-Dienst ist es gleichfalls nicht ungewöhnlich, statt oder neben der T-Online-E-Mail-Adresse auch eine Adresse bei GMX, web.de und Co. zu benutzen. Neu ist nur, daß eine Anmeldung mit Benutzerkennung und Paßwort erfolgen muß; die gewohnten Newsgroups werden im Regelfall alle weiterhin vorhanden sein. Allenfalls muß die interne Nummerierung des Newsreaders zurückgesetzt werden, damit er neue Beiträge richtig erkennt.

Es genügt also, sich (1) einen - guten - Anbieter auszuwählen, sich (2) dort anzumelden, (3) auf den neuen Newsserver mit Benutzerkennung und Paßwort zuzugreifen und (4) ggf. den Artikelzähler des Newsreaders zurückzusetzen.

Für den ersten Schritt hilft die von Cord Beermann gepflegte Newsserverliste; meine persönlichen Empfehlungen (die sich nur wenig unterscheiden) wären:

  • news.individual.de  - sozusagen der Referenzserver für das deutschsprachige Usenet, betrieben an und von der Freien Universität Berlin.
    Kosten: 10 € im Jahr (in erster Linie zur Vermeidung von Anmeldungen zu Missbrauchszwecken), alle relevanten Newsgroups, lange Haltezeiten, hervorragende Anbindung, guter Support, große FAQ, Verbindungen per SSL möglich. Dort wird auch der Web- und Maildienst der Domain dana.de sowie eines der weltweit drei Relays für moderators.isc.org, also den für moderierte Newsgroups zentralen Weiterleitungsdienst, betrieben; alle Verantwortlichen sind sozusagen Urgesteine des deutschsprachigen Usenet.
  • news.solani.org
    Kosten: keine, alle relevanten Newsgroups, lange Haltezeiten, sehr gute Anbindung, Verbindungen per SSL möglich.
  • news.albasani.net
    Kosten: keine, alle relevanten Newsgroups, lange Haltezeiten, sehr gute Anbindung, Verbindungen per SSL möglich. Alexander Bartolich ist derzeit Chair des Big-8 Management Board, also des Selbstverwaltungsgremiums, das die Gruppenlisten der "Big 8" (comp.,humanities.,misc.,news.,rec.,sci.,soc.,talk.) pflegt, und betreibt das zweite von drei Relays für moderators.isc.org.
  • eternal-september.org
    Kosten: keine, alle relevanten Newsgroups, sehr lange Haltezeiten, sehr gute Anbindung, Verbindungen per SSL möglich.

Allerdings bietet keiner der genannten Server sog. "Binaries" an, also Gruppen, in denen keine Texte, sondern Binärdateien (Bilder, Musikstücke, Programme, Filme, …) gepostet werden.

Fragen zu den genannten und in Betracht kommenden anderen Anbietern kann man am besten in de.comm.provider.usenet stellen.

Der zweite Schritt - die Anmeldung - wird jeweils auf den Webseiten der Anbieter erläutert. Für den dritten und ggf. vierten Schritt finden sich teilweise Anleitungen auf den Webseiten und in den FAQs der jeweiligen Anbieter; ansonsten wird in de.comm.software.newsreader sicherlich gerne weitergeholfen.

Trackbacks

Netz - Rettung - Recht am : Auch Arcor verabschiedet sich vom Usenet

Vorschau anzeigen
Vor gut drei Jahren - zum 31.03.2011 - hat T-Online seine Newsserver abgestellt. Nunmehr folgt mit Arcor einer der letzten verbliebenen großen (semi-)kommerziellen Anbieter und teilte am 01.07.2014 mit: zum 15.07.2014 stellen wir den Dienst “Arc

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Markdown-Formatierung erlaubt
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
BBCode-Formatierung erlaubt
Gravatar, Favatar, Pavatar, Twitter, Identica, Identicon/Ycon Autoren-Bilder werden unterstützt.
Formular-Optionen
tweetbackcheck