Skip to content

Bye-bye Mail ...

Heute habe ich endlich den bereits vor vier Monaten erworbenen CD-/DVD-Brenner verbaut - ich schraube doch immer so ungerne an Hardware herum, da ich überproportional viele linke Hände habe. Aber nun war es Zeit, und bei der Gelegenheit wird endlich eine alte Festplatte ausgebaut; der Ersatz ist ja schon seit Januar in Betrieb, und ein IDE-Anschluß mußte frei werden.

Also noch schnell die letzten Verzeichnisse von der alten auf die neue Platte kopieren (die, bei denen sich die Pfade nicht ändern sollten), alte Platte raus, neue Platte umstecken, Brenner einbauen), rebooten, BIOS anpassen, Laufwerksbuchstaben neu sortieren … paßt.

Mit einem klitzekleinen Schönheitsfehler: ganz offensichtlich hatte ich schon im Januar beim Einbau der neuen Platte meinen Mailspool umkopiert und seitdem den auf der neuen Platte genutzt, den alten aber aus irgendwelchen Gründen nicht gelöscht. Also habe ich ihn jetzt über den neuen kopiert. (Nein, ein aktuelles Backup gibt es nicht,) Tja, da habe ich alle eingehenden und ausgehenden Mails seit 1996/1997 archiviert - und dann so etwas. :-(

Zwar habe ich News gesondert gespeichert und auch durch einen glücklicehn Zufall den Ausgang (Mail und News) nochmal zur Hand, aber der Verlust nicht nur der privaten Mails, sondern auch von Rechnungen, Lizenzen und Freischaltcodes, Kaufbestätigungen usw. usf. trifft schon hart. seufz

Trackbacks

Aus dem Leben eines Szlauszafs am : Eigene Dummheit, Teil 2

Vorschau anzeigen
Abgesehen von der Vernichtung meines Mailarchivs war ich gestern auch noch beim Frisör. Das per se ist noch kein Problem.Allerdings mußte ich heute bei Dienstantritt feststellen, daß ich in der Ferne etwas unscharf sehe. Ist ja auch klar, wenn man keine B

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Markdown-Formatierung erlaubt
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
BBCode-Formatierung erlaubt
Gravatar, Favatar, Pavatar, Twitter, Identica, Identicon/Ycon Autoren-Bilder werden unterstützt.
Formular-Optionen
tweetbackcheck