Skip to content

Schnapszahl III

Bald zwei Jahre sind seit der letzten Schnapszahl vergangen … und heute bot sich erneut ein Schnapszahl-Schnappschuss an:

(Ja, ein Großputz wäre mittlerweile wohl zwingend geboten …)

Schnapszahl II

Vor ungefähr einem Jahr hatte ich die Gelegenheit wahrgenommen, im richtigen Moment das Interieur meines treuen vierrädrigen Gefährten abzulichten.

Heute ist es - an einem (voraussichtlich sehr langen …) Schnapszahltag - wieder soweit (und diesmal hatte ich vorgeplant und daher eine geeignete Haltemöglichkeit zur Hand):

(Ja, okay, man könnte mal wieder putzen …)

Schnapszahl

Mein treues - inzwischen etwas verbeultes … - vierrädriges Gefährt begleitet mich inzwischen über 10 Jahre, und das nach längerer Standzeit während meiner Bahnpendler-Jahre in den letzten Jahren auch wieder intensiver, so daß es sogar das gefährliche Abwrackprämienjahr 2009 überstanden hat. Da muß man für dieses Bild doch einfach anhalten, egal wo: :-)


Größer, höher, leckerer?

Sirup und mehr Sirup.
Nachdem der den Genuß komplettierende Vanille-Sirup immer so schnell leer war (und er auch in den Geschäften hier schwer zu bekommen ist - teilweise wird die Marke gar nicht geführt, teilweise ist die Geschmacksrichtung Vanille ausverkauft), bedurfte es entschiedener Maßnahmen. :-)

Wo die neue Flasche jetzt definitiv höher und damit auch größer ist, stellt sich natürlich die Frage: Ist ihr Inhalt auch leckerer? Jedenfalls fällt er geschmacklich nicht ab, und das soll ja schon genügen.

Ende einer Ära?

Abbau

Die Antwort auf meine gestrige Frage lautet: sie bauen sie ab. Leider, leider. Dabei gehören die riesigen, klackernden Monster doch irgendwie zum Stuttgarter Bahnhofe dazu. Und ich bin mir noch nicht sicher, ob die modernen LCD-Displays wirklich in jeder Hinsicht eine Verbesserung sind. Die alten Anzeigen hatten mindestens 14 Zeilen für Züge, die neuen nur 12. Auf den alten Anzeigen waren zusärtzlich noch 10 S-Bahnen angegeben; die gibt es auf den neuen Tafeln gar nicht, sondern nur gesondert auf einer eigenen Anzeigetafel am Abgang zur S-Bahn. Sehr unschön, denn so sieht man nicht mehr alle Fahrtmöglichkeiten auf einen Blick. Aber das ist wohl der Lauf der Dinge. schnüff

Urinstikte?

Der Witz steht nicht an der Wand ... Offenbar sind Männer unausweichlich Toilettenkritzler (oder sieht es auf öffentlichen Damentoiletten genauso aus? - Mir fehlt dazu die Kenntnis aus erster Hand). Wenn sie sich nicht mit Kugelschreiber an der Wand austoben und mehr oder weniger spritzige Bonmots hinterlassen dürfen, dann muß wohl ersatzweise ein vorhandenes Schild herhalten, auf dem vermeindliche oder tatsächliche Schreib- oder Ausdrucksfehler ver(schlimm)bessert werden.

Ob sich das entwicklungspsychologisch irgendwie erklären läßt?

(Und die Überschrift heißt “Ur-Instikte”, nichts anderes. Vielleicht eine dumme Idee, in diesem Zusammenhang.)

Finden Sie den Unterschied?

Edel-Glimmstengel

Irgendwie tut es ja schon weh, wenn das elegante Design einer Rauchwarenverpackung so schnöde zerstört wird durch dick schwarz umrandete weiße Felder mit ebenso knalligen schwarzen Buchstaben, die sich zu einem meist weniger intelligenten Spruch formen. Ob es da nicht sinnvoller und ehrlicher ist, das Rauchen zu verbieten, statt horrende Steuern darauf zu kassieren, die Werbung einzuschränken und abschreckende Texte auf die Verpackung zu zwingen, ggf. auch noch scheußliche Bilder, wie es einige EU-Länder jetzt vorschreiben wollen?

Jedenfalls ist es frappierend, was für einen Unterschied es schon rein optisch macht. (Und interessant finde ich auch, daß ich die beiden Probepackungen am selben Tag in den Huf gedrückt bekam. Einmal, als ich die Rolltreppe herunterfuhr, das andere Mal wenig später in Gegenrichtung. g)

Wo rohe Kräfte sinnlos walten ...

Randale? :)

Offenbar ist jemand übers Wochenende (oder am heutigen Morgen?) diesem Feuerlöschgerät sehr energisch zu Leibe gerückt. Oder die Befestigung taugt nichts, das wäre auch möglich; es handelt sich dabei nämlich um eine Schraube, die in einem - quasi - “Gummischlauch” sitzt, der wiederum im sehr weichen Mauerwerk eingebracht war. Vielleicht hat jemand einfach mal kräftig gezogen?

Jedenfalls dürfte der Aufwand beim Neuanbringen und -verputzen außer Verhältnis zu der ganzen Sache stehen. (Aber vermutlich war es um den Putz nicht schade. Als ich demletzt einen Architekten über Baumängel befragt habe und dieser eine ganze Zeit im Gang warten mußte, hat er sich hinterher sehr deutlich und ganz und gar nicht schmeichelhaft über die Qualität des Anstriches geäußert …).

Die Revolution frißt ihre Kinder.

Und - ausgerechnet! - die Post frißt ihre Briefe.

Futter!

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ihre Rechnung wurde leider weitgehend von einer automagischen Sortiermaschine aufgefressen, wie mir das Kundenservice-Center Ludwigshafen als Formbrief mitteilte.

Einen Scan des traurigen Restes habe ich angehängt. Könnten Sie mir die rechte Hälfte (oder der Einfachheit halber vielleicht einfach ein vollständiges Exemplar) bitte noch einmal für meine Unterlagen übersenden?

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
-thh

Nanu, wo kommt das denn her?

Seit einiger Zeit mag der Bildschirm am Server nur noch komischen Zeichensalat anzeigen - warum auch immer. Heute fing die Kiste dann urplötzlich auch noch an, sehr unschöne Geräusche eines gerade sterbenden Lüfters von sich zu geben. :-/

Dabei ist es doch noch gar nicht so lange her, daß das arme Yetiszaf hier einen Hausbesuch gemacht hat, um den defekten Prozessorlüfter durch einen neuen zu ersetzen.

Naja, Kiste eilends herunterfahren, ausschalten, aus dem "Serverraum" herausziehen, aufschrauben. Sieht eigentlich gut aus … Anschalten. Alle Lüfter laufen an. Optisch und akustisch unauffällig. Komisch …

Luefter - teilweiseWorauf mein Auge dann auf den Boden des Servergehäuses - ein geräumiger Tower - fällt. Und da liegt etwas, was da eigentlich nicht hingehört, wie man zur Linken sieht. Aua. - Allerdings ergibt eine kurze Prüfung ("Lüfter Aaaaachtung! Durchzählen!"), daß alle Lüfter ihre Schaufeln noch da sitzen haben, wo man sie vermuten täte. Und die sind auch alle deutlich größer. Womit dann eigentlich nur noch ein Einbauteil als Quelle in Frage kommt …

Okay. Wir wissen jetzt auch, welches Problem die Grafikkarte hatte. :-)

Da fehlt etwas ...

tweetbackcheck