Skip to content

Was lange währt ... - Agent 6.0

Seit 1998 ist mein bevorzugter Newsreader für die Newsgroups des Usenets der Forté Agent - damals schon spitze, aber mit lange stagnierender Entwicklung, bis die Rechte an dem Programm 2001 an den ursprünglichen Hersteller zurückgingen und einige neue Versionen erschienen. Bis zur Version 2.0 anno 2004 bin ich den Updates dann auch gefolgt, habe danach aber den Anschluß verloren und krebste seitdem mit einem nunmehr gut 6 Jahre alten (und von der bis zur Version 2.0 im wesentlichen unveränderten Struktur noch deutlich älterem) Programm herum, das nicht nur sehr altbacken wirkte, sondern dessen fehlende Funktionalität mir trotz Unterstützung durch Hamster, Korrnews und Co. zunehmend schmerzhafter bewußt wurde. Zaghafte Versuche mit anderen Clients, aber auch Upgrade-Versuche auf eine aktuellere Version (zuletzt Agent 4.0 anno 2006) habe ich dennoch immer wieder fremdelnd abgebrochen - zu gewöhnt war ich an die Bedienphilosohpie und die in über 10 Jahren in Fleisch und Blut übergegangenen Shortcuts, zu groß erschienen mir die Defizite der Alternativen.

Endlos kann das aber so natürlich nicht weitergehen, und heute war dann der große Tag: ich habe eine aktuelle Agent-Version 6.0 installiert, die Daten aus der alten Version herübergezogen und, soweit ich sehe, alles wieder so eingerichtet, wie ich es haben möchte. Bei dieser Gelegenheit habe ich dann endlich auch mit dem Unsinn des Parallelbetriebs von 2-3 Agent-Instanzen auf mehreren Rechnern aufgehört: auf dem Laptop News und Mails lesen und beantworten, aber - um früher einmal die Installation schlank zu halten - nicht archivieren, sondern löschen, mit einer dazu passenden Ordnerstruktur, auf dem Desktoprechner alles noch einmal herunterladen und zum Archivieren sortieren sah mal wie eine gute Idee aus, führt aber unterm Strich zu einem immensen Aufwand und zugleich dazu, daß man sein Mailarchiv nie da hat, wenn man es mal braucht. Das gilt natürlich insbesondere dann, wenn der betreffende Desktoprechner an einem Ort steht, an dem man nur noch alle paar Wochen vorbeikommt … Ich glaube, insofern jetzt aber eine brauchbare neue Struktur gefunden zu haben. Der Feinschliff kommt dann in den folgenden Tagen und Wochen, immer dann, wenn es hakt. :-)

Trackbacks

Aus dem Leben eines Szlauszafs am : Digitale Archivalien

Vorschau anzeigen
Stand der gestrige Tag unter dem Zeichen des Umherschiebens von Papier und Geräten, so waren heute Dateien dran. Meine “IT-Landschaft”, wenn man dieses bombastische Wort dafür verwenden darf, ist - wie man so schön sagt - organisch gewachsen

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

-stm am :

-stm

QUOTE:
Bei dieser Gelegenheit habe ich dann endlich auch mit dem Unsinn des Parallelbetriebs von 2-3 Agent-Instanzen auf mehreren Rechnern aufgehört: … Ich glaube, insofern jetzt aber eine brauchbare neue Struktur gefunden zu haben

Und wo es spannend wird, hörst Du auf zu schreiben!? ;-)

Thomas Hochstein am :

Thomas Hochstein

Naja, der Plan ist jetzt "ich mache Mail & News nur noch auf dem Laptop", sichere regelmäßig und packe das ggf. jährlich woandershin. Das macht schonmal mehr Sinn … aber der Königsweg ist das noch nicht. Mal gucken.

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Markdown-Formatierung erlaubt
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
BBCode-Formatierung erlaubt
Gravatar, Favatar, Pavatar, Twitter, Identica, Identicon/Ycon Autoren-Bilder werden unterstützt.
Formular-Optionen
tweetbackcheck